1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Farbstich bei SW-Fotodruck mit Canon IP5200

Farbstich bei SW-Fotodruck mit Canon IP5200

Interesse am Canon Pixma iP5200: Drucker (Tinte) mit Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 28,32 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Ich möchte mit meinem neuen Canon IP5200 Schwarzweiß Fotos ausdrucken. Ich verwende dabei die original Tinte und das mitgelieferte Papier. Leider sind die Ausdrucke unabhängig von der Treibereinstellung deutlich farbstichig. Der wieder eingescannter Ausdruck eines grauen Feldes hat einen RGB-Wert von 123/110/136. Auch die Treibereinstellung „Graustufen“ zeigt hier keine Wirkung (Ich dachte, hier würde nur mit der schwarzen Tinte gedruckt????).

Frage: Was ist die Ursache für den Farbstich? Was kann ich tun, um diesen zu vermeiden?
Hinweis: Der Ausdruck mit meinem (jetzt leider defekten) i865 war deutlich besser.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Schwarz/Weiß-Drucke gehören bei Tintenstrahlern eh zu den schwierigsten Dingen. Es gibt nur wenige Drucker, die das sehr gut beherschen, wie bspw. der R800, diverse HP-Drucker mit Graupatronen.

Grund ist, das nicht wie Du denkst, die Schwarzpatronen verwendet wird, sondern die Farbpatronen. Wenn nur Schwarz genommen würde, wäre das Druckraster viel zu grob, es muss ja entsprechend Platz zw. den einzelnen Punkten gelassen werden, damit das menschliche Auge es nicht als Schwarz sonder als entsprechendem Grauton interpretiert. Daher wird Grau aus den Farben gemischt und da sind Farbverfälschungen nicht auszuschließen. Durch die Verwendung von Farbtinte ist kaum/kein Druckraster zu sehen, die Übergänge sind harmonischer. Problem halt, das es teilw. zu Farbstichen kommen kann.

Eventl. ist der Farbstich aber auch unter einer anderen Lichtquelle, also bspw. nicht Tageslicht sondern Kunstlicht, weg.

Um das Problem zu lösen, wirste Dir wohl einen Drucker kaufen müssen, der SW besser drucken kann, oder Du passt Dir per FM im Druckertreiber die Einstellungen für das Papier, die Lichtverhältnisse an.
von
Hallo,
zum Themah ab ich auch noch eine Frage.
Und zwar werden Schwarzweiß Drucke ggf. mit einem Drucker wie dem IP6700d besser? Durch die beiden weiteren Photofarben könnte doch eine Farbverfälschungsfreiere Graustufe gedruckt werden?
von
IMO hat das nichts mit der Anzahl der Farben zu tun. Eigentlich wird es schwerer die Farben aufeinander abzumische, je mehr Farben ins Spiel kommen.
von
Kann man denn sagen welche S/W Drucke besser sind (bzw weniger Farbstichig?) die Pixmas mit 4 Farben für Fotos oder die mit 6?
von
so richtig gute S/W Drucke lassen sich mit einem Standardfarbdrucker mit Standardeinstellungen kaum machen, Grautöne werden aus Farben gemischt, um das Raster feiner zu halten, aber auf Kosten eines deutlichen Farbstiches, und selbst wenn man den versucht zu korrigieren im Treiber oder Bildbearbeitungsprogramm, ist der Farbeindruck des Druckes immer noch abhängig, ob man bei Tageslicht oder Kunstlicht draufsieht, was man Metamerie nennt. Ausführliche Diskussionen in einem früheren Thread haben ergeben, dass man so richtig gute S/W Drucke, wie man sie von S/W Fotos her kennt, nur mit Highenddruckern machen kann, angefangen mit einem Epson R800 aufwärts R1800 und weiter. Für besondere Anforderungen gibt es für solche Drucker spezielle Grautintensets, auch besondere Funktionen der Bildbearbeitungssoftware, die Farbkanäle richtig für S/W Bilder umzusetzen, es reicht da nicht, einfach die Farbsättigung auf Null zu setzen. die üblichen Canondrucker sind nicht bekannt als geeignete Drucker für High End S/W Drucke.
von
Highend Graustufendrucke sind natürlich eine feine Sache aber für mich, beispielsweise, in keinem Kosten/Nutzen Verhältniss. Aber die Frage von Gringo ist schon interessant.
Man würde meinen das durch die beiden (helleren?) Farben in dem 6700D wäre ein Graustufenbild evtl etwas feiner in den Übergängen und bei bestimmten Graustufenbilder könnte es evtl. doch den Farbstich mildern?
von
Ich habe jetzt verstanden, dass ich mit meinem IP5200 keinen sauberen SW-Druck hinbekomme. Ist denn das Ausbelichten im Labor - z.B. Drogeriemarkt oder Speziallabor (welches?) - eine Alternative? Oder der Ausdruck mit dem SW-Laserdrucker?
Beitrag wurde am 05.11.06, 17:57 Uhr vom Autor geändert.
von
nun ja, man kann sich ein ICM Farbprofil erzeugen, dass in der Lage ist, Farbstiche im Graubereich abzumildern, das löst aber nicht das Metamerieproblem mit Dyetinten, gerade bei Grau ist das Auge sehr empfindlich gegen Farbabweichungen, man mag das Profil für Kunstlichtbetrachtung optimieren, dann sieht es irgendwie farbig aus bei Tageslicht, und umgekehrt. Des weiteren kommt es bei S/W Drucken sehr auf die maximale Schwärze an, die von Dye-Tinten nicht erreicht werden kann, das geht nur mit geeigneten Pigmenttinten auf dem richtigen Papier. Die Fotofarben helfen da vielleicht, den Farbverlauf zu beeinflussen, aber deren primäre Aufgabe ist es, die sichtbaren Farbpunkte beim Rastern zu verkleinern, und weniger sichtbar zu machen, wenn man ein helles Rot mit wenigen dunkelroten Punkten rastert, dann sind die sichtbar, wenn man denselben Farbton mit einer helleren Farbe rastert, sind diese Farbpunkte weniger sichtbar. Die hellen Fotofarben erweitern nicht den Farbraum. Und wie es jetzt so geht mit den neuen Druckern, wenn die Tintentropfengröße kleiner wird, dann reduzieren die Hersteller die Farben bei vergleichbaren Druckern auch wieder von 6 auf 4, weil kleinere Tropfen eben weniger sichtbar sind. Canon Drucker sind gute Universalgeräte, aber wenn die Anforderungen steigen, dann ist der Epson R800 augenblicklich das 'Einstiegsmodell' für profiartige Qualität , auch für S/W Druck, da mag vielleicht jetzt auch ein neuer HP Drucker mithalten, die User werden die Beurteilung machen.
von
Meiner Meinung nach ist es für Drucker mit 4 Farben unmöglich ein farbstichfreies SW Foto zu drucken, auch 6 Farbdrucker haben da Probleme. Lösung schaffen nur pigmentierte Tinten oder spezielle Graustufentinten. Im A4 Bereich gibt es im Moment einen einzigen Drucker, der diese Aufgabe gut lösen kann und das ist der Epson Photo R800. Mit einem Canon 5200 ist es nicht machbar.
von
Wow =) Der Thread ist ja eine Wahre Fundgrube an Infos :)


Ok also mit Pigmentierter Tinte gehts es wesentlich besser, verstanden! ;)
Ein Farbstich ansich ist in meinen Augen kein großes Thema so lange sich das in Grenzen hält. Und da setzt meine Frage an :)
Ich drück euch mal die Pistole auf die Brust ist es sinnvoll; wenn ich mir nun eh einen ip4300 holen wollte gleich zum 6700d greife, da er den SW Druck besser hinbekommt? :)
Nur mal so gefragt? (Ist der 6700d im großen und ganzem ein neuer 6600d? und generell die bessere Wahl für Fotos - bin mit den ip4300er Fotos recht zufrieden)
Seite 1 von 2‹‹12››
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:38
HP Smart AppGerdBr
20:30
16:50
16:21
15:12
10:56
09:08
14.10.
13.10.
12.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 391,69 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 269,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 748,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen