1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo 750
  6. Resttintentank bei Epson Photo 750 - wie zerlegen?

Resttintentank bei Epson Photo 750 - wie zerlegen?

Interesse am Epson Stylus Photo 750: Fotodrucker (Tinte), kompatibel mit T0501, T0530, 1999er Modell

Passend dazu Epson T0501 ab 35,99 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
hallo,
hat jemand einen Link bezüglich dem Wechseln der Resttintenschwämme und dem damit verbunden Zerlegen des Druckers?
Ich habe die Artikel hier diesbezüglch gelesen, aber die beziehen sich natürlich auf neuere Epson Modelle und nicht auf den Epson Stylus Photo 750 den ich benutze.
Auch die Explosionszeichnung von www.gedat-ersatzteile.de ist mit Sicherheit hilfreich, aber der eine oder andere Tip könnte vielleicht verhindern das man Teile demontiert die eigentlich nicht notwendig sind.
Für einen Tip wäre ich jedenfalls sehr dankbar.
Grüße
tinoso
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo

wenn du den Drucker erst mal offen hast siehst du im hintern teil schon den resttinten schwamm .

ich geher immer so vor das ich zuerst den grösten dreck ( flüssigkeit ) mittels spritze raus sauge .

umständliches zerlegen erspare ich mir meist bringe ich es nicht mehr zusammen wie es richtig zusammen gehört .

Ich decke meist die teile des Drucker ab nimm ne zange und ziehe dann den flies raus , klappt immer problemlos .

zerlegen würde ich nur dem raten der soviel geschick hat diesen nach her wieder richtig zusammen zu Bauen .

aber was mir noch einfällt der Epson 750 gehört zu der problem reihe , hier kann es ein echtes problem gerät werden wenn es darum geht in mit SSCLG zu reseten ...

warum weil hier Epson 3 oder 4 leicht unterschiedliche modelle auf den Markt gebracht hat , in verschiedenen rev nr ..

bei problem schreib hier rein kenne hier zu fast alles tricks und hinter türen um in trotzdem zu reseten ..

mfg mister x
Beitrag wurde am 26.10.06, 21:06 Uhr vom Autor geändert.
von
hallo Mister x,
danke für die schnelle Antwort.
Ich werde erst einmal die Teile bestellen. Ist es ratsam auch die Buerste zu wechseln die den Druckkopf sauber buerstet, oder erübrigt sich das??
Die Händler wollen für das wechseln vom Fliess zwischen 60 - 70 €.

viele Grüsse
tinoso
von
Du brauchst die Fließe nicht gegen Neue zu wechseln! Es reicht diese Auszuwaschen. Danach trocknen lassen und wieder einsetzen. Wer es eiliger hat sollte etwas hinzu tun das den Schimmel verhindert (Alkohol z.B.). Die Fließe machen das mehrere Male mit. Ausnahme sind die C70-82. Dort hat Epson ein faseriges Material eingesetzt das einfach zerfällt.
Ich habe jetzt leider keinen 750er hier. Aber bei den älteren Modellen war der Tintenbehälter oft in einer separaten Wanne untergebracht. Diese ist links eingehakt und wurde rechts von einer Schraube am Druckwerk gehalten. Um an die Schraube zu kommen muß der Gehäusedeckel entfernt werden.
von
Danke eurer Antworten.
Aber eine Frage habe ich noch, - zum waschen. Klingt blöd, aber wie waschen...?
Warm oder heiß? nicht das die Schwämme zu schrumpfen anfangen...

grüße
tinoso
von
Ziehst dir am besten Einweghandschuhe an und dann kannst Du die Schwämme mit kaltem Wasser auswaschen, anschließen gut trocknen lassen.

Gruß sep.
von
hallo,
ich habe den Epson 750 einmal aufgeschraubt, 2 Schrauben vorn und 2 hinten so läßt sich das gesamt Gehäuse abziehen.
Frage wo weitermachen ohne alles zu zerlegen. Die hintere Lochblende, die Papierhalterung hinten oder geht`s jetzt
vorn weiter.
Wäre schön wenn jemand ein Tip hat dann könnte man das ganze vielleicht hier auf internet Seite stellen für zukünftige Anfragen.

Viele Grüße
tinoso
von
Prüf mal, ob das Druckwerk nicht vielleicht nur mit etwa vier Schrauben außen am Druckergehäuseboden festgeschraubt ist und nach Entfernen der Schrauben komplett abgenommen werden kann. So war es beim Epson Stylus Color 900, wenn ich mich recht entsinne.
von
Hier geht es um den Epson Stylus Color 600 vielleicht kommst Du damit weiter www.enderlin-direkt.com/...
von
nein am Gehäuseboden gibt es gar keine Schrauben, ich schaue aber mal bei denderlin vorbei
grüße
von
Hattest du auch dort nachgesehen wie ich es oben beschrieben habe?
Also auf der rechten Seiten (neben der Parkposition) müßte eine kleine Schraube ein Blech (vom Druckwerk) mit schwarzen Plaste (das gehöhrt schon zum Alttintenbehälter) verbinden. Diese lösen.
Auf der linken Seite ist ein kleines Blech einfach zwischen der Bodenplatte (Druckwerk) und dem Alttintenbehälter eingeschoben. Dieses herausdrücken.
Bei einigen Modellen ist der Behälter auf der rechten Seite zusätzlich noch mit zwei Plastiknasen am Druckwerk eingeklipst.
Die Beschreibungen ´rechts´ und ´links´ meinen immer die Druckerfront.
Seite 1 von 2‹‹12››
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:45
20:43
20:16
20:06
20:01
12:00
19.10.
19.10.
19.10.
19.10.
Toshiba TEC B-EV4 CanK.
Advertorials
Artikel
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 265,01 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen