1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Kaufberatung/Erfahrungsberichte All-in-One-Drucker bis 200 EUR

Kaufberatung/Erfahrungsbericht e All-in-One-Drucker bis 200 EUR

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
ich bin mittlerweile ganz verwirrt über die vielen Angenote von All-in-One-Drucker...
Aufgrund meines Studentenlebens habe ich mich dafür entschlossen, einen All-in-One-Drucker zu kaufen.
Mein "Wunschdrucker" sollte nicht mehr als 200 EUR kosten (lieber weniger), er sollte einzelne Tintenpatronen haben, er sollte günstig drucken und natürlich wie der Name schon sagt, scannen und kopieren.
Ich habe gesehen, dass es auch Foto-All-in-One-Drucker gibt, aber für mich wäre ein normaler doch besser, oder?
So langsam habe ich gar keine Ahnung mehr, die Vielfalt ist einfach zu groß...

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte!
Vielen Dank schon im Voraus!
Beitrag wurde am 25.10.06, 20:25 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Wenn es Dir nur ums drucken, scannen, kopieren geht, schau Dir mal den Canon MP510 an. Bis auf Wisch- und Wasserfestigkeit auf Normalpapier ein gutes Gerät für Deinen Einsatz.

Alternativ Epson DX42x0/4850. Für den Druck mit Originalpatronen auf Normalpapier gut, Ausdrucke sind absolut wisch- und wasserfest.

Der Canon ist im Druck allerdings schneller. Druckkostenmäßig wird sich wohl nicht viel tun, der Canon hat aber die größeren Patronen.
von
In diesem Bereich sind meine Favoriten der Epson DX42x0/48x0 , der Epson RX520 und der Canon MP500/510.

Alle weisen recht günstige Druckkosten auf, die Epsons können sogar mit Fremdtinten betrieben werden, der Canon nicht.
Der Canon ist der schnellste im Druck und hat eine ordentliche Ausstattung. Dicht auf den Fersen liegt ihm der Epson RX520, der ähnlich konzipiert ist, aber einen besseren Scanner aufweist und sogar negative einscannen könnte. Die Epson DX Geräte sind vor allem für Normalpapier exzellent geeignet. Druckgeschwindigkeit sind geringer als bei Canon aber ausreichend.
von
Das geht ja ziemlich schnell mit den Antworten!
So wie ich das richtig verstanden habe, ist der Canon nicht wischfest, d.h. beim Markieren von Textpassagen verwischt die Tinte, oder?
Da ich aber wahrscheinlich sowieso keine originalen Patronen verwenden werde, wird mir dies bei Epson auch passieren.
Zuhause haben wir einen Epson C82, mit dem ich eigentlich sehr zufireden bin, besonders gut finde ich die Druckvorschau, da man so auch Papier sparen kann.
Gibt es diese Druckvorschau immer noch bei Epson und gibt es auch diese bei Canon?
Die RX-Serie von Epson ist doch für Fotos gedacht, also auf Normalpapier ungeeignet, deswegen denke ich, dass diese Modelle für meine Kaufentscheidung entfallen.
von
Ja, sowohl bei Epson wie Canon gibt es eine Druckvorschau.

Ja, die RX-Serie ist für Fotodruck optimiert, wenn Du aber eh Fremdtinte nutzt und diese Dyetinte enthällt, spielt das auch keine Rolle mehr, das die DX-Serie Pigmenttinte verwendet im Original. ;)

Also mit Originaltinte wäre der Rx520 def. falsch, bei Fremdtinte, nun ja. Canon ist im Druck schneller als Epson.

Bei Canon kannst Du auch Fremdtinte nutzen, musst nur selber refillen oder denChip umklippsen. Die Tintenstandsanzeige wird dann deaktiviert.

Wenn Dir der C82 gefällt, dann wird Dir auch der D/DX-Drucker gefallen.

Beim Canon kannst Du spezielle Marker verwenden oder die Intensität runtersetzen/im Sparmodus drucken.
von
Also, ich habe mich jetzt schon ein bisschen informiert, der DX4200 gibt es nicht mehr zu kaufen (außer eBay, was ich nicht will).
Der DX 4850 hat zum Teil sehr schlechte Kritiken.
Was haltet ihr denn von Epson DX5000/6000? Leider gibt es hierfür noch keine Patronennachbauten, kann ich damit rechen, dass da noch welche kommen, oder ist es bei diesen Modellen nicht möglich?
Der Canon MP510 hört sich auch nicht schlecht an, nur das einzige was mich stört, ist der erhöhte Aufwand bei nicht-originalen Patronen...
von
Der Dx4850 hat nur einen Kartenleser mehr. Sonst nix. Also entweder sind beide schlecht oder nicht. ;)

Wenn Epson, versuch noch einen Dx4200,4250, 4850 zu bekommen. Die neuen (Dx5000/6000) haben kleinere Patronen, also Druckkosten teurer. Fremdtinte gibt es auch noch nicht.

Bei den neuen wird es mit Sicherheit auch Fremdpatronen geben, bestimmt früher funktionstüchte als bei Canon.
von
Bis es Markennachbauten für die neuen Epson-Patronen gibt, wird aber auch noch der ein oder andere Monat vergehen.

Wie Steps schon sagte, unterscheiden sich die neuen Geräte von den alten im Wesentlichen nur in den Tintenpatronen, die sind nämlich kleiner geworden. Schau dir dazu mal den Test vom Epson Stylus D88 (alte Patronen) und vom Stylus D78 (neue Patronen) hier auf Druckerchannel an. Die Unterschiede in den Druckkosten sind recht gravierend.

Bei den Canon-Druckern bietet sich Nachfüllen an, da das bei den Canon-Patronen sehr einfach, schnell und unkompliziert funktioniert und die Druckkosten um ein Vielfaches senkt.

Ich würde also ebenfalls raten, einen Epson de alten Generation (z. B. DX4850) zu nehmen. Was kritisieren die schlechten Kritiken, die du gelesen hast, denn an diesem Gerät? Das Druckwerk selbst ist das gleiche wie im DX4200, zu den neuen Geräten hat sich auch nicht viel geändert.
von
Hier bei guenstiger.de gibt es diese Kritiken: www3.guenstiger.de/...

Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann haben die neuen Epson d.h. DX5000/6000 kleinere Tintenpatronen, sind aber von der Technik gleich wie die 4xxx Reihe.

Ich habe bis jetzt mit dem Nachfüllen von Patronen keine guten Erfahrungen gemacht, wenn mir aber jemand versichern kann, dass das beim Canon kein Problem ist, dann wäre der MP510 auch wieder im rennen.
Beitrag wurde am 26.10.06, 09:09 Uhr vom Autor geändert.
von
Canon Patronen zu refillen würde ich mir sogar zutrauen. HP/Lexmark ist komplizierter.

Es ist daher eher die Frage, ob man es tun will oder nicht.
von


Vergiss die Kritiken!

Die Kritiken zeigen ganz deutlich, das Leute das Ding gekauft haben und mit völlig überzogenenen Erwartungen an das Ding gegangen sind. DIe Kriterien sind immer die gleichen: Man beschwert sich, das die Tinten so schnell leer sind, dass er mit Fremdtinte nicht klar kommt, das die Installation problematisch ist usw.

Jedes Kind weiß, das ein Epson nicht für Wenigdrucker gemacht ist wg. der anfallenden Reinigungen. Jedes Kind weiß, dass man einen Epson nicht vom Strom trennt, wegen der gerade dann anfallenden Reinigungen. Jedes Kind weiß, dass man möglichst gute Fremdtinten (Jettec) nehmen sollte, nicht irgendwelchen Billigmist von Ebay! Und jedes Kind weiß, dass man bei der Installation nach Handbuch vor gehen muss und ERST die CD einlegt und dann den Drucker ansteckt - wer es unbedingt andersrum macht, der hat dann die beschriebenen Installationsprobleme.

Die Kritiken sind allesamt von Idioten geschrieben, die einfach das Handbuch nie gelesen haben, denn wer alles beachtet wie es da drin steht, der wird mit dem Ding viel Freude (im positiven Sinn) haben!
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:47
19:30
18:37
15:42
13:29
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 124,99 €1 Brother HL-L2310D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,73 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,79 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,47 €1 Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen