1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon MP810 / Epson RX700

Canon MP810 / Epson RX700

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
bin auf der Suche nach einem neuen Drucker/Scanner.
Bisher habe ich nur einen alten HP Drucker 930C und einen 6 Jahre
alten Scanner.
Bin auf meiner Suche nun auf die beiden Geräte von Canon und Epson gestossen.
Von dem Drucken nehmen die sich ja glaub relativ wenig, außer dass der Epson ziemlich lange braucht.
Wie schaut es denn beim scannen aus? Der neue Canon 810 hat ja gegenüber dem 800 bessere Werte. Kann er mit dem Epson mithalten? Auch in Bezug auf die Durchlichteinheit?

Von Canon der 810 ist ja jetzt ganz neu rausgekommen. Weiß man ob bei Epson der Nachfolger vom RX700 kommt und wann?

Danke für Eure Hilfe.
Gruß
Stefan
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Bei der Scannersoftware möchte ich auch gleich mal einhaken.

Da ihr hier so davon schwört, was ist an der Software besser?
Oder was kann die so gut? *neugierig*
von
Der Twain-Treiber ist die ist die Scanschnittstelle. Ohne diese bekommst Du keinen Scan auf den PC. Die Treiber sind nicht unter einander austauschbar.

Mir gefällt die vom Epson einfach besser als die vom Canon. Mein letzter Canonscanner liegt schon etwas zurück und ich tue ihn nicht vermissen. ;) Aber wie ich schon sagte, das sollte nicht Deine Kaufentscheidung sein.
von
Meine Kaufentscheidung hängt vor allem von drei Punkten ab:
- Fotodrucke
- Textdrucke (zumindest gleiche Qulität wie bei meinem bisherigen
HP 930c)
- Fotoscanns (möchte auch gerne meine negativen und Dias einscannen

Aber irgendwie weiß ich immer noch nicht so recht.

Bei den Fotodrucken mache ich wohl bei beiden nichts falsch. Bei Epson sollte ich halt aufs Papier achten wenn ich Dich richtig verstehe, deswegen überlege ich halt wie es mit den Textdrucken und scanns ist!!!

Die optische Dichte von Canon weiß keiner, oder?
von
Ich würde den Canon nehmen. Ist der bessere Allrounder. Der HP ist im Textdruck besser als der Rx700. Canon und HP haben einen sehr guten Textdruck. Der Canon ist schneller im Druck als der Epson. Wie gut die Negativscans beim Canon werden, kann ich nicht sagen, aber da werden sich wohl beide nicht viel tun. Bis auf den Grünstich (sry, wenn ich mich wiederhole) ist der Fotodruck ansonsten besser als der Canon (beim Rx700 wirste dann wohl auf anderes Papier umschwenken müssen) - aber entscheide selber.

Wenn ich den Rx700 nicht zu so einem unschlagbaren Preis bekommen hätte, hätte ich ihn mir nicht gekauft, da er im Hauptkriterium wie damals die Canonfotodrucker (rotstich) nur bedingt empfehlenswert ist.
von
Ich würde den RX700 nehmen. Der Fotodruck gehört zur absoluten Spitzenklasse und der Scanner ist, vor allem bei Dias, im Moment der mit Abstand beste Kandidat für den Job. Die optische Dichte des Canons liegt unter der des Epsons und erreicht 3dMax nicht, der Epson liegt leicht drüber. Was den Textdruck angeht, so erreicht der Epson meiner Meinung nach problemlos das gleiche Level wie ein HP 930c, auf gutem Papier ist er selbstredend auch zu Bewerbungen in der Lage. Der Canon ist und bleibt schneller.

Beide Geräte sind in der Summe ordentliche Geräte. Der Canon ist mehr als Allrounder ausgelegt, der Epson ein Fotospezialist. Bei deinen 3 Punkten, nämlich Fotodruck, Textdruck und Fotoscans, würde der Epson aus meiner Sicht 2x am Canon vorbeiziehen, lediglich beim Textdruck wäre der Canon besser/schneller. Nicht vergessen solltest Du beim Fotodruck noch die Lichtbeständigkeit, da zieht der Epson am Canon vorbei und ist besser.
von
@VenomST

Hast Du schon scanns vom MP810 gesehen? Er hat ja gegenüber dem 800 eine höhere Auflösung (auch gegenüber dem RX700).

Canon wirbt doch so sehr mit der Lichtbeständigkeit der ausdrucke. Weshalb sollte Deiner Meinung nach dennoch bei Epson diese besser sein?

Irgendwie hatte ich schon überlegt, dass der RX ja schon relativ lange am Markt ist und evtl. Epson bald einen Nachfolger mit noch ein paar Verbesserungen (Geschwindigkeit...) bringt. Habs ja gerade nicht so eilig. Ein paar Wochen/Monate hin oder her könnte ich schon in Kauf nehmen.
von
die Auflösung beim Scannen ist im Grunde egal, denn beim Scannen von Dias und Negativen wird diese Auflösung niemals erreicht. Der Epson RX700 liegt beim Diascan etwa bei 1500 realen dpi, der Canon liegt bei ca. 1100dpi. Der Punkt ist, dass der Treiber des Canons nicht die Einstellmöglichkeiten des Epson hat und der zweite Punkt ist das die Leuchtkraft seiner Durchlichteinheit geringer ist.

Die Lichtbeständigkeit wird von Canon nur im Fotoalbum, unter Glas und bei gleichen Temperaturen erreicht. Im Vergleich zu den Vorgängern ist sie schon besser geworden, aber besonders auf matten oder ungeschützten Medien wie Normalpapier bleichen die Töne doch sichtbar nach kurzer Zeit aus. Der Epson hat diese Probleme nicht, Lichtbeständigkeit war schon immer ein großer Trumpf bei Epson. Ich habe Ausdrucke des RX700 mehrere Monate lang auf dem Fensterbrett ungeschützt liegen lassen, daneben lagen welche des Canon ip5200, mit dem ich im April gearbeitet habe. (der MP810 hat in etwa das gleiche Druckwerk, die Tinten sind zumindest identisch) Auf Canons Papier sind beim Epson gar keine und beim Canon einige Veränderungen festzustellen, die Ausdrucke werden etwas heller. Auf Zweckform/Geha bleichen die Tinten des Canons schneller aus, besonders die kräftigen und leuchtenden Rottöne werden sichtbar blasser.

Epson verwendet normalerweise eine Technologie recht lange. Nachdem neue Tinten und Einstiegsgeräte auf der Photokina vorgestellt wurden, der RX700 aber keinen Nachfolger bekommen hat, wird es wohl nicht vor nächstem Jahr soweit sein, dass ein Nachfolger kommt und warum sollten sie auch, meiner Meinung nach, ist es immer noch ein Ausnahmegerät.

Und lass Dich von der Druckgeschwindigkeit mal nicht täuschen, ich finde 2:20min für ein A4 Foto ausgesprochen gut, auch wenn der Canon da nochmal schneller ist. Aber ich hatte vor knapp 3 Jahren auch mal einen Epson Photo 935 - der hat für ein gutes A4 Foto 20mn gebraucht....
von
Verbesserung bräuchte der Rx700 nur in Form einer neuen Tinte, die den Grünstich beseitigt. ;) Die Auflösung des Canons ist nun wirklich nicht der Rede wert mehr, oder wie groß sollen die gescannt Negative am Ende ausgedruckt werden?

Canon wirbt mit 100 Jahre Lichtbeständigkeit. Im Kleingedruckten steht dann, das es sich auf's Fotoalbum bezieht. *toll* Ggü. der Tinte vor der ChromaLife 100 war die Lichtbeständigkeit aber noch bescheidener.

Epson ist in diesem Punkt besser als Canon. Besser können es nur noch die Drucker mit der DuraBrite (D/DX) oder UltraChrom-Tinte (R800/R1800/R2400).

Wie ich schon sagte, es liegt jetzt an Dir, welchen Du kaufst, VenomST und ich haben Dir, wenn auch mit etwas anderer Meinung, ja genug Anhaltspunkte gegeben.

Ich habe Dir geschrieben, warum ich den Rx700 nicht als Fotospezialisten ansehe, was er hätte sein können. Das Epson Premium ist gut und günstig. Kommt mit jedem Epson-Drucker klar. Auch mit den Canons. Aber beim Rx700 soll ich drauf verzichten?!

Für den Fotodruck habe ich jetzt den PMC, für alles andere habe ich den Rx700, da kann ich mit dem Defizit leben.

Aber das ist nur meine Meinung, VenomSTs ist eine Andere. Letztendlich musst Du aber entscheiden, was Dir mehr Wert ist.

Vom Rx700 könnte ich Dir Testdrucke (gg. Kostenerstattung) zukommen lassen. Canon bietet einen Testdruckservice an. Epson selber müssteste per Support anfordern. Nur bei Canon und Epson habe ich schon Dinge gehört, wo ich sagen würde, die Ausdrucke kann man nicht als Maßstab nehmen. Bspw. war ein Print des R800s direkt von Epson mieß. Mein erstellter Ausdruck des gleichen Motivs war um Welten wohl besser. Frag mich nicht wieso. ;)
von
Ich denke, die Tinte muss nicht verbessert werden, maximal das Papierprofil anders angelegt werden. Ich bin mit Steps nicht einer Meinung, ich finde den Grünstich absolut vernachlässigbar. Das einzige wo es Probleme geben könnte wäre der SW Fotodruck und auch da nur unter Tageslicht, (nicht unter Kunstlicht!) und auch da ist er nicht schlechter als andere auch. Wie gesagt, ich kann das Problem nicht nachvollziehen und ich bin sehr penibel was meine Qualitätsansprüche angeht, sonst hätte ich nicht noch den Epson R800 hier stehen. Ich mache das auch schon eine Weile und bin daher auch kein Einsteiger - Probleme macht mein RX700 jedenfalls nicht, ich bin hochzufrieden mit ihm. Der Scanner ist das beste was ich je (privat) hatte und der Drucker kann dem R800 in vieler Hinsicht Paroli bieten, wenn er auch in der Summe nicht dessen geniale "Auf Jedem Papier" Druckqualität erreicht.

Lies Dir meinen Leserartikel durch, dann wird auf alles genau eingegangen.
von
@Steps
Dia-scann bedeutet nicht zwangsläufig auch Ausdruck, wo die Auflösung in der Tat nicht sehr hoch sein muss, da stimme ich dir zu.
Beim Archivieren könnte es schon wieder anders aussehen.

@VenomST
Welche Einstellmöglichkeiten hat die Epsonsoftware mehr im Gegensatz zur Canonsoftware.
Da ihr die Epsonsoftware so hoch lobt muss man das doch begründen können.
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:47
19:30
18:37
15:42
13:29
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 124,99 €1 Brother HL-L2310D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,73 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,79 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,47 €1 Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen