1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Diverse Druckerfragen

Diverse Druckerfragen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

im Rahmen meiner Diplomarbeit werde ich mich mit dem Thema „Druckmanagement“ auseinandersetzen.

Meine Fragen hierzu:

Was sollte ein moderner Netzwerkdrucker können? (Auflösung, Geschwindigkeit, Stromverbrauch, Papierzufuhr, Speicher, Druckersprache etc.)

Kann man Grundsätzlich sagen kann das ein Laserdrucker die bessere Alternative zu einem Tintenstrahldruckern ist, vor allem hinsichtlich Tinte bzw. Toner und Ergiebigkeit?

Welche Rolle Spielen Druckertreiber in Bezug auf ERP Systeme wie z.B. SAP ?

Welche Druckersprachen gibt es und welche ist die meist genutzte?

Hat hier jemand schon Erfahrungswerte oder gibt es empfehlenswerte Internetseiten zum Thema? Ich bin für jede Information dankbar.

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
Frank
von
Generell kann man icht sagen, das ein Laser besser ist als ein Tintenstrahler. Kommt halt drauf an, was gemacht werden soll.

Bspw. nur Textdruck: Laser besser. Fotodruck:Tintenstrahler besser.

Die Reichweite von Tonern ist höher, ja.

GDI und PS und ?

Ein moderner Netzwerkdrucker sollte ins Netzwerk eingebunden werden und drucken können. ;) Weitere Anforderungen kommen ja auch wieder auf den Einsatzzweck an.

Mehr Details von informierteren in Bezug auf Laserdrucker.
von
was ein Netzwerkdrucker alles können soll - sicher all das, was sie bereits heute können, die CeBit ist leider erst in einem halben Jahr, wo man all das mit allen Anbietern direkt besprechen könnte. ich weiss nicht, inwieweit da auch die Systems in München hilfreich wäre. Enterprise-Drucker leben nicht allein vom Treiber, sondern da gibt es umfangreiche Service/Admin Softwarepakete um Drucker zu steuern , zu beobachten, Service-Meldungen abzusetzen, Usage-Accounting für Abrechnungszwecke zu betreiben und vieles mehr. SAP hat seine eigene Seitenbeschreibungssoftware für formatierte Ausgabe, oder kann Daten an eine externe serverbasierte Software übergeben, die dann die Layoutformatierung übernimmt und an die Drucker weitergibt. Tintenstrahler im Comsumersinn sind wohl eher nicht an ERP-Systemen angeschlossen, wenn, dann Produktionsdrucker, die z.B. Barcodes auf Kartons drucken. die Verwendung von Farbe beschränkt sich eher auf vorgedruckte Logos, Markierungen etc., wo dann mit dem Laserdrucker der variable Text zugefügt wird.
Die Frage der Ergiebigkeit ist nicht klar, man vergleicht doch nicht Toner Gramm mit Tintenmilliliter ? oder ?
von
Aus Gründen für den Umweltschutz spricht auch einiges für die Laserdrucker:

HP zum Beispiel nimmt leere Tonerkartuschen wieder zurück (der Rücktransport kostet nichts) - es fällt kein Abfall an der entsorgt werden müßte.

Es gibt aber auch noch andere Vorteile:

Für Wenig-Drucker ist so ein Laser das bessere Gerät, da keine Tintendüsen verstopfen und eintrocknen können -
Toner ist sehr lange haltbar

Die Laserausdrucke sind dokumentenecht,

Drucker in der höheren Preiskategorie haben das bessere Papiermanagment, 200 Seiten an einem Stück ausgedruckt bereitet keinerlei Probleme..

Die Laserdrucker brauchen meistens kein spezielles Papier um gute Ergebnisse zu liefern..

SW-Laser haben eine gute Anbindung an Linux-Systeme, ebenso Farblaser ab einer gewissen Preiskategorie - Farbtintenstrahler auf einem Linuxsystem zu betreiben ist nicht wirklich einfach. Die Industrie ist nicht in der Lage für preiswerte Tintenstrahler Linuxtreiber mitzuliefern....
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:17
11:00
10:56
10:44
10:38
09:08
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 391,69 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 269,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 748,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen