1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Problem mit Kyocera FS 1800 (Toner/Grauschleier)

Problem mit Kyocera FS 1800 (Toner/Grauschleier)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Beitrag aus anderem Forum (Thema: Suche einen Laserdrcuker S\\W welcher im Verbrauch günstig ist) von Marcel hochgeladen
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
.... drittens: was wurde den gegen dein problem schon getan?
ich kenne diese macke und sie ist durchaus häufig bei dieser serie anzutreffen. wie du schon schreibst ist die ursache oft tonerüberladung wegen zu geringer deckung.

dafür hat kyocera aber mal eine firmware rausgebracht und einen parameter geändert....
PRIMA - WIE KOMME ICH DA DRAN ?

... ausserdem muss die dv (DIE WAS BITTE ??) entleert und mit neuem toner befüllt werden.

resultat ist das der resttoner schneller voll wird, weil die deckung dann immer min. 5% ist.
das ist zwar nicht der stein der weisen, aber dem der teuer geld in die kiste gesteckt hast (wohl wahr ...) ist unter umständen ertmal geholfen.
kann unter umstaänden natürlich sein, dass es nicht gleich weg geht.
NACHDEM ICH SCHON MERHFACH 50-100 SEITEN KPL. GESCHWÄRZT GEDRUCKT HABE, BESITZE ICH DIE NÖTIGE GEDULD :-)))

DA DER TONER LEER IST - STEHE ICH VOR DEM PROBLEM ENTWEDER VERSUCH WAGEN ODER NEUEN DRUCKER KAUFEN.
WIE GROß SIND DIE CHANCEN DAS NOCH MIT DEINEN TIPS
HINZUBEKOMMEN ??

........ gruß marcel

BESTEN DANK - GRUSS MARC
Seite 1 von 3‹‹123››
von
DV = Entwicklereinheit (ich vermute von engl. developer).
von
schwarze seiten drucken ist völlig falsch!
wie gesagt ist der toner bereits überladen.
kurz zum hintergrund:

du hast eine tonerbox (das was du wechselst wenn toner leer) und eine dv- einheit (developer unit), die sitzt darunter.

der toner wird bereits in der tonerbox mechanisch, durch drehen einer welle etwas vorgeladen. wenn jetzt zu wenig verbraucht wird (ich weis das hört sich blöd an) und das zeuch nich aus der entwicklereinheit rauskommt, wird der toner überladen und grundlegend auf die trommel übertragen. das führt zum grauschleier.
das bekommt man nur weg, wenn man die dv (entwicklereinheit)
komplett entleert (geht per befehl, dauert aber bzw. per hand) und neu befüllt.

in der regel reicht das dan schon, wenn man dann ab und zu mal "was druckt". sprich mal mit mehr deckung.

firmware: kannst du hier im forum anfragen, auch von mir haben oder vom "fachhändler deines vertrauens". aber die kann man nich einfach bei jedem kyocera über flashen updaten.

allerdings wenn du wirklich regelmäßig mit sehr geringer deckung (weniger 5%) druckst, würde ich aus meiner erfahrung sagen ist der fs-1800 nicht ganz der richtige drucker.
erfahrungsgemäß verschwindet dieser fehler bei ca. 80-90% der drucker.


gruß

marcel
Beitrag wurde am 11.10.06, 22:43 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Marcel,
vorab erst einmal herzlichen Dank.

O.K. - Tonerbox und DV-Einheit entfernt und bin dabei wieder einzubauen (was aber mit der DVE auf der linken Seite (graue "Federlasche") sich etwas schwierig gestaltet. (Gibt es da noch einen Kniff ?).

Der Tip mit den schwarzen Seiten war nun ausdrücklich von der Fachwerkstatt.... Leuchtete mir als Laie auch ein, daß man die zu geringe Deckung mal aufbessert (war wohl nichts). Verstehe Deinen Hinweis auch so zwischendurch mit höherer / hoher Deckung aber nicht kpl. schwarz zu drucken ? Richtig ?

Aufgrund der Erfahrung mit "Fachhändler" wäre ich für Info zur Firmware + ggf. Link für den Download dankbar.

Da der Orignaltoner auch nicht günstig ist (und der Erfolg dieser Aktion nicht garantiert) kann ich es aus Deiner Sicht auch mit "Refill" versuchen ?
Das der Drucker nicht optimal für meine Zwecke ist, habe ich nun auch begriffen - aber das liebe Geld.........

Nochmals vielen Dank für engagierte Unterstützung.
Marc
von
mit welchem befehl lasse ich denn die Entwicklereinheit leeren??
von
@lucacheck

mach sie auf und entleer sie am besten von hand.
normalerweise auskippen und dann saubersaugen.

wichtig: erden! und nur mit entsprechend geeignetem staubsauger (kartuschensystem)!

das geht am schnellsten.


gruß

marcel
Beitrag wurde am 11.10.06, 22:32 Uhr vom Autor geändert.
von
ja genau das ist die einfachste möglichkeit, aber wie du sagtest, hat der Drucker die Möglichkeit selbst die Entwicklereinheit zu entleeren oder hab ich das falsch verstanden?
von
@mae-fub: Vielleicht hab' ich's nur überlesen, aber hast du Originaltoner verwendet? Für den Fall, dass dies nicht so war, würde ich an deiner Stelle (ggf.) den Billigtoner nicht mehr verwenden..


MfG

mr.checker
von
habe das gleich problem..... mit diversen FS1800+

woher bekomme ich die aktuelle Firmware?

und da ich keinen Staubsauger haben wie ist der Befehl zum entleeren?

mfg toki
von
@ unimarcel
Ausgebaute Einheit versucht via "Rütteln+Schütteln" in eine Tüte
zu entleeren (was für ein Desaster ....). Gibt es da irgenwo einen
"Entleerungsstopfen" ?
Auch wenn es dauert, scheint mir für den Laien die Entleerung
via Drucker (gibt da sicher einen Menüpunkt) besser.

PROBLEM : Ich bekommen die DVE nicht mehr "befestigt". Auch
mit "sanfter Gewalt" kann ich den Schieber (Foto 1) nicht weit
genug für die Lasche (Foto 2) zurückziehen. H I L F E .......

@mr.checker
Ja ich habe bisher nur Orignaltoner verwandt. Da nicht sicher ist,
ob die jetztigen Aktionen zum Erfolg führen, war es die Überlegung
evtl. "Fremdtoner" einzusetzen (dann ist es bei nicht gelingen nicht so ärgerlich).
von
habegerade mal versucht die DV zu entleeren......(@!"§$%&@) boah was für ein dreck :-( das zeug kann auch nichtgesundheitsförderlich sein oder?

kann mir bitte einer den befehl zusenden?

tokihami@gmx.de

Vielen Dank
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:33
21:24
20:17
19:08
18:20
11:50
10:41
16.10.
16.10.
14.10.
Advertorials
Artikel
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 357,97 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 291,20 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,84 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen