1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche einen Laserdrcuker S\\W welcher im Verbrauch günstig ist

Suche einen Laserdrcuker S\\W welcher im Verbrauch günstig ist

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, wie in der Beitragsüberschrift schon steht suche ich einen Laserdrucker der vom Toner recht günstig ist (also der Verbrauch).
Der Drucker sollte aber nicht die Welt kosten.

Schonmal Danke :-)
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Im Verbrauch am günstigsten sind die Modelle von Kyocera (siehe Druckerchannel Testergebnisse). Wie bei allen Herstellern gilt auch bei Kyocera, dass die Verbrauchskosten mit steigendem Anschaffungspreis sinken.
von
hi!

"aber nicht die welt kosten" -> was bist du bereit zu investieren?
wieviel seiten willst du pro monat ca. drucken?
brauchst du bestimmte optionen wie duplex oder soll er um zusätzliche kassetten erweiterbar sein? und und und..
poste doch mal kurz was du dir so vorstellst, dann kann man konket was sagen :)

wie frank schon sagt ist kyocera im unterhalt extrem günstig.


gruß

marcel
von
Ja, ich denk mal das es um die 100 Seiten im Monat werden. Im Grunde brauch ich keinen schnick schnack *g* (weiß ned mal was duplex ist). Der Drucker wird eh in meinem Zimmer stehen und nur zum ausdrucken verwendet. Naja, was will ich ausgeben ned gerade die welt. Kenne mich auch nicht mit den momentanigen Preisen aus.


Gruß Mike
von
Hallo,

um den "Gegenpart" zu bilden : Finger weg von Kyocera.

Angelockt vom günstigen Seitenpreis habe ich einen FS-1800 erstanden. Nach ca. 2 - 3 Jahren (ca. 500 - 1.000 Seiten p.M.) wurde der Druck nicht dauernd aber immer wieder "unsauber".
Die Seiten wiesen stellenweise einen "Grauschleier" auf, bei kompletter "Schwarzseite" seitlich keine vollständige Farbdeckung.

Es wurde mir erläutert, daß dieses (hoch gepriesene) "Wunderteil" nicht so recht für den Druck mit geringer Toneranteil (viele E-Mails) geeignet ist. Außerdem müßte man bei diesen Modellen wohl nach ca. 3-4 Jahren aufgrund der Technik (/Trommel etc.) - bin da kein Fachmann - von manglender Gebrauchstücktigkeit ausgehen. (Kann diesen Leuten nur meinen voll funktionsfähigen 16 Jahre alten HP LaserJet III als Qualität empfehlen).

Kyocera Hotline war alles andere als hilfreich.
von
@mae-fub

bitte nicht falsch verstehen :)

erstens: nur weil du mit dem 1800er ins klo gegriffen hast, muss das nicht gleich für alle kyos gelten.

zweitens: kann man dann auch nicht gleich anderen komplett vom hersteller abraten.

drittens: was wurde den gegen dein problem schon getan?
ich kenne diese macke und sie ist durchaus häufig bei dieser serie anzutreffen. wie du schon schreibst ist die ursache oft tonerüberladung wegen zu geringer deckung. dafür hat kyocera aber mal eine firmware rausgebracht und einen parameter geändert. ausserdem muss die dv entleert und mit neuem toner befüllt werden.
resultat ist das der resttoner schneller voll wird, weil die deckung dann immer min. 5% ist.
das ist zwar nicht der stein der weisen, aber dem der teuer geld in die kiste gesteckt hast ist unter umständen ertmal geholfen.
kann unter umstaänden natürlich sein, dass es nicht gleich weg geht.

was die hotline betrifft, stimme ich dir zu. das liegt aber daran
das du als endkunde in einem vom hersteller beauftragten callcenter rauskommst.

mein rat in solchen fällen -> zum fachhändler.

aus diesen gründen ist eben eine beratung vor dem kauf, sei es durch fachhandel oder ein forum wie hier, das absolute muss.

nur durch richtige einschätzung von druckvolumen und seitendeckung kann beim laser das richtige preis/leitungsverhältnis gefunden werden.

beim hp im gegensatz zum kyocera hast du eben weniger ärger weil das meiste über's verbrauchsmaterial geregelt wird. aber somit auch einen höheren seitenpreis.


gruß

marcel
Beitrag wurde am 09.10.06, 19:07 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Marcel,

( verstehe nichts falsch )

Erstens : Wenn der Anbieter nicht auf derartige Einschränkungen hinweist, den Fachzeitungen nichts zu entnehmen ist, die Hotline versagt, der Händler auch keine Lösung weis - dann ist es schon berechtigt von diesem Anbieter abzuraten.

Zweitens : Ich will mir keinen "Elfmeter" holen, daß ich hier vom Thema abschweife. Habe Deinen Beitrag nach "S/W Laserdrucker" (www.druckerchannel.de/...) kopiert. Wäre für Hilfe dankbar.

Gruss Marc
von
Ich kann nur zustimmen, dass Kyocera günstig im Unterhalt ist. Aber um nicht einseitig zu werden, werfe ich mal den Brother HL.5240 ins Rennen, sehr guter Drucker, recht niedrige Druckkosten, allerdings rund 250 Euro Anschaffungskosten.
Wenn du nur 100 Seiten im Monat druckst, kommt vielleicht auch der Brother HL-2030 infrage. Lassen iwr mal die Kosten für eine neue Trommel außer Acht (hält 12000 Seiten, also bei dir 10 Jahre :)) kommt der HL-2030 auf ca. 2,4 Ct./S. mit Originaltoner, entsprechend weniger mit Fremdtoner.
von
@mae-fub

Ich finde deine Aussage nicht gerechtfertigt. Das du einen Gruppendrucker für so wenige Ausdrucke einsetzt macht ja den Kyovorteil zu nichte. Zudem sind die Aktuellen Typen anders aufgebaut und benützen neue Techniken.

Bedenke das am Telefon nur Call Center Mitarbeiter sitzen. Die Serviceerfahrung haben die Mitarbeiter bei den Ausführenden Servicestellen. Oder die Techniker die im Hintergrund sitzen. Ferndiagnosen sind immer schlecht außer die Spezielen Pfenomene sind bekannt.

@Mikey01
Brother wäre bei dieser geringen Seitenleistung eine gute Wahl. 3 Jahre Garantie und vernünftige Seitenpreise selbst bei Originaltoner.

Grüße
von
@horvat

Es hilft Mickey01 nicht unbedingt, wenn jetzt "jeder" mit mir die Diskussion über Kyocera anfängt. Fakt ist - ich habe sehr schlechte Erfahrung gemacht und die sollten hier auch geäußert werden können. Prima wenn Ihr andere Erfahrung habt.

Fakt ist - der Drucker wurde in keiner Weise als "nur mit 10 % Mindestdeckung" o.ä., sondern als technologisch überlegen beworben. Bei höherer Seitenzahl ist doch nicht automatisch und immer von generell höherer Seitendeckung auszugehen.

Absurd wird es wenn hier die schlechte Qualität einer Hotline verteidigt wird (verzichte hier auf genauen Ablauf). Eine mangelhafte Hotline ist doch kein Kaufargument, sondern eine bewußte Entscheidung des Herstellers und sollte nicht verteidigt werden.

Schlage vor das an dieser Stelle nicht zu vertiefen weil m.E. nicht passend (stelle mich gerne der Diskussion an geeigneter Stelle).

Gruss Marc
von
@Marc

"Finger weg von kyocera" << dass soll ihm mehr helfen? Deine Erfahrungen sind
erstens: in einer anderen Geräteklasse wie hier vorgesehen, zweitens: sind wir heute 2 Gerätegenerationen weiter.
drittens: gibt es noch Kathastrophalere Servicestellen als wie Kyocera. Bei Kyocera ist z.b. Der Technikereinsatz am nächsten Arbeitstag Garantiert! Wenn vor 12 Uhr gemeldet. Bei canon wartet man bis zu 6 wochen auf die Reparatur.

Somit sind deine Erfahrungen nicht übertragbar auf die kleinen aktuellen Kyocera Geräte.

Für Mickey01 (und ander Threadleser) will ich damit klar stellen, dass deine unglücklichen Erfahrungen nicht die Regel (sprich für alle Geräte zutreffen) sind und nicht direkt auf die aktuellen Geräte übertragbar sind.

Unter dem Gesichtspunkt billigst, schnell und viele Seiten, gibts leider keine Alternative. Deswegen verwende ich Kyoceras trotz diverser Nachteile / Mängel. Sie sind halt mit Abstand am billigsten im Betrieb. Aber ohne Garantieverlängerung würde ich KEINEN mehr kaufen.

Eine Diskusionn zwischen uns an weiterer Stelle halte ich nicht für sinvoll, da Sie weder deinem Problem hilft (Technischen Therad führst du ja schon) noch dem von Mickey.

Grüße
Beitrag wurde am 10.10.06, 10:46 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:38
20:30
20:19
PapierstauGast_59651
18:41
18:41
14:42
12:19
07:47
27.10.
26.10.
Kopieren Gast_59637
Advertorials
Artikel
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   HP Envy Inspire 7220e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Envy Inspire 7920e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,00 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen