Vergleichstest: Tinten-Multifunktionsgeräte 2014/15

von

Wer beim Kauf eines Multifunktionsgerätes hart kalkulieren muss, kann sich nicht in der Profiliga umschauen, sondern sucht sich das beste Gerät für sein Budget heraus. In diesem Vergleichstest zeigt Druckerchannel, was die aktuellen Mittelklasse-Multifunktionsgeräte leisten.

Erschienen am 10. Dezember 2014 bei Druckerchannel.de, 15 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3551


Seite 8 von 15

Druckqualität: Fotodruck

Zur Beurteilung der Fotodruckqualität zeigt Druckerchannel den Papagei aus der Testvorlage dc_fotoyield. Von dem Papagei vergrößern wir unter einem Mikroskop noch das Auge - hier sieht man gut die einzelnen Druckpunkte. Für die Bewertung der Hauttöne scannt das Labor das kleine Auge aus der Bildmitte und einen Ausschnitt aus der Fuji-Testseite.

Das Foto dc_fotoyield drucken wir sowohl in einer "sinnvollen" Fotodruckqualität (SQ) als auch in maximal möglicher Qualität (MQ) mit allen zuschaltbaren Optionen für einen feineren Druck.

Alle fünf Testkandidaten arbeiten mit Dye-Tinten anstatt mit Pigmenttinten - das wirkt sich beim Fotodruck positiv aus, weil Pigmenttinten für den Fotodruck weniger gut geeignet sind. Auf den ersten Blick und mit mindestens 60 Zentimeter Betrachtungsabstand erscheinen alle Fotos in guter Qualität. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass die Fotos des Brother DCP-J4120DW nur einfachen Ansprüchen genügen: Die Körnung ist zu grob und die Farben nicht immer stimmg. Der HP Envy 5640 druckt deutlich feiner als der Brother, kommt aber auch nicht an die hohe Qualität der Canon- und Epson-Geräte heran. Die haben neben den Standardfarben (Cyan, Magenta, Gelb) zusätzliche Sonderfarben: Die beiden Canon-Drucker und der Epson haben eine zusätzliche Fotoschwarz-Patrone - der Canon Pixma MG7550 sogare eine weitere Grau-Patrone. Diese sorgen für deutlich bessere Ergebnisse beim Fotodruck.

Beim Brother erkennt man zudem leichte Streifen im Ausdruck. Beim Epson Expressium Premium XP-720 fällt im Vergleich zu den anderen Ausdrucken auf, dass der Epson mit besonders hoher Schärfe druckt, was den Fotoeindruck nochmals verbessert. Allerdings sind die Epson-Fotos grobkörniger als die der beiden Canon-Drucker.

Am Ausschnitt des menschlichen Auges ist besonders gut die Detailtreue der Drucker erkennbar. Achten Sie auf die Wimpern oder auf die Äderchen im Augapfel.

Wem besonders neutrale Farbtöne wichtig sind, sollte auf die Hauttöne achten. Auch ist hier gut erkennbar, ob eine Körnung in den Ausdrucken sichtbar ist - achten Sie dabei auf die Haut und auf den grauen Hintergrund zwischen den beiden Damen. Dies ist natürlich nur in der Originalgröße zu erkennen (aufs Bild klicken).

Für den Fotoqualitätstest verwendet Druckerchannel die folgenden Papiersorten:

Fotopapiere für Qualitätstests
BezeichnungArtikel-
nummer
Gewicht
BrotherSQ und MQ: Premium Plus Glossy Photo-PapierBP71GA4260 g/m²
CanonSQ: Photo Paper Plus Glossy II
MQ: Photo Papier Pro Platinum
PP-201
PT-101
275 g/m²
300 g/m²
EpsonSQ: Premium Glossy Photo Paper
MQ: Ultra Glossy Photo Paper
S042155
S041927
255 g/m²
300 g/m²
HPSQ: Advanced Fotopapier
MQ: Premium Plus
Q5456A
CR672A
250 g/m²
300 g/m²*1
© Druckerchannel (DC)

SQ = "sinnvolle" Fotodruckualität
MQ = maximale Fotodruckqualität

*1
In den technischen Daten zum Envy 5640 gibt HP ein maximales Papiergewicht von 250 g/m² an. Im Handbuch sagt HP indes, dass das "HP Premium Plus"-Fotopapier unterstützt wird - und das hat ein Papiergewicht von 300 g/m².

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen