Oki MC760, MC770 und MC780

von

Oki erweitert durch die MC700-Serie sein Angebot an A4-Farblaser-AIOs nach oben. Die Preise beginnen bei etwa 1.750 Euro, die Folgekosten fallen günstig aus.

Erschienen am 27. Mai 2013 bei Druckerchannel.de, 1 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3352


Hochpreisige A4-AIOs mit niedrigen Druckkosten

Mit der MC700-Serie stellt Oki vier neue A4-LED-Farbmultifunktionsgeräte vor, die das bisherige Angebot nach oben hin ergänzen. Den Einstieg machen zwei Geräte der MC760-Serie, die sich nur durch das Faxmodem unterscheiden.

Die beiden Neulinge drucken und kopieren 28 Seiten pro Minute in S/W und Farbe, haben eine Papierkassette für 530 Blatt, bieten einen duplexfähigen Dokumenteneinzug für 100 Blatt und lassen sich per USB und Ethernet ansteuern. Des Weiteren stehen ein manueller Einzug für 100 Blatt und ein neun Zoll großer Touchscreen zur Verfügung. In Sachen Druckersprachen verstehen die Neulinge PCL 5, 6 und PS 3.

Bei allen vier Modellen kann man optional die Papierkapazität durch bis zu vier weitere Kassetten auf 3.060 Blatt erweitern und ein Wlan-Modul für den Einsatz im Funknetz nachrüsten. Der MC760dn kostet etwa 1.750 Euro, die Variante mit Fax MC760dnfax ist für rund 1.995 Euro zu haben.

Darüber positioniert Oki den MC770dnfax, der etwa 2.565 Euro kostet. Dafür arbeitet das Multifunktionsgerät mit 36 S/W- und 34 Farbseiten pro Minute etwas flotter und durch größere Tonerbehälter fallen die Folgekosten niedriger aus.

Das Topmodell heißt MC780dfnfax und kostet knapp 4.000 Euro. Mit 40 Seiten sowohl in S/W wie auch in Farbe geht der MC780 nochmals flotter zu Werke, zudem ist er mit einem Finisher ausgestattet.

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

Bei allen Geräten gehören zum Lieferumfang Tonerkartuschen, mit denen man 4.800 ISO-Seiten drucken kann. Für die beiden Geräte der MC760-Serie reichen die Kartuschen zum Nachkaufen für 6.000 Seiten (Farbe) und 8.000 Seiten (Schwarz). Die anderen beiden Modelle können größere Tonerkartuschen für 11.500 Seiten (Farbe) und 15.000 Seiten (Schwarz) aufnehmen. Die Bildtrommeln muss man nach etwa 30.000 Seiten austauschen, nach 60.000 Seiten sind ein neues Transportband und eine neue Heizung nötig.

Die Druckkosten fallen durch die hochvolumigeren Tonerkartuschen bei den beiden teureren Modellen merklich preiswerter aus. Im Vergleich mit der Konkurrenz setzen sich diese Geräte an die Spitze, die Geräte der MC760-Serie liegen aber immer noch im günstigen Mittelfeld.

Druckkostenanalyse 09/2019*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (50.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (50.000 Seiten)
   
Oki MC770 / MC780
 
 
6,4 ct
 
 
0,9 ct
Ricoh Aficio MP C305SP-Serie
 
 
7,6 ct
 
 
0,5 ct
Lexmark X748-Serie
 
 
8,9 ct
 
 
2,0 ct
Dell C3765dnf
 
 
9,5 ct
 
 
1,4 ct
Oki MC760-Serie
 
 
9,7 ct
 
 
1,2 ct
Epson Aculaser CX37-Serie
 
 
12,4 ct
 
 
2,3 ct
HP LJ Enterprise 500 Color M575-Serie
 
13,5 ct
 
 
1,9 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Die Neuvorstellungen sind bereits erhältlich. Wie üblich gewährt Oki einen dreijährigen Vor-Ort-Service, wenn man das Gerät nach dem Kauf beim Hersteller registriert.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Optionen