Vergleichstest: Schnelle Farblaser-Multifunktionsgeräte

von

Kompakte Multifunktionsgeräte in Abteilungen und Arbeitsgruppen entlasten die großen zentralen Druck- und Kopiersysteme innerhalb von Unternehmen. Druckerchannel testet fünf aktuelle Modelle, die auch für kleinere Firmen oder Mittelständler interessant sind.

Erschienen am 10. Juli 2013 bei Druckerchannel.de, 17 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3342


Seite 15 von 17

Kopieren: Qualität und Tempo

Die getesteten Maschinen fertigen Kopien sowohl über das Vorlagenglas als auch über die duplexfähige Dokumentenzufuhr (DADF) an. Der Einsatz eines DADF ist für ein hohes Kopier- beziehungsweise Scan-Aufkommen unverzichtbar. Im DADF (Duplex Automatic Document Feeder) der Modelle haben bis zu 50 Originalvorlagen Platz.

Kopierfunktionen

  • 2-auf-1-Kopie / 4-auf-1-Kopie: Dabei scannt das Gerät zunächst zwei oder vier Seiten ein und druckt sie dann verkleinert im Hoch- oder Querformat auf eine A4-Seite. Zusätzlich kann der Nutzer dabei noch Begrenzungslinien einfügen, um die Trennung der einzelnen Seiten zu kennzeichnen.
  • ID-Kopie / Ausweiskopie: Wer ein Dokument, wie zum Beispiel ein Ausweis oder seinen Führerschein kopieren möchte, benötig davon meist sowohl die Vor- als auch die Rückseite. Bei der Funktion "ID-Kopie" werden die Vorlagen so lange eingelesen bis man auf "Scan beenden" tippt. Im Anschluss druckt die Maschine die gescannten Seiten auf einem Blatt aus.
Kopier-Funktionen
ADF-KapazitätADF duplexfähigKopierfunktionen
HP Laserjet Enterprise 500 Color MFP M575f50 SeitenjaDuplexkopie
2-auf-1-Kopie
4-auf-1-Kopie
ID-Kopie
Kyocera FS-C2626MFP50 SeitenjaDuplexkopie
2-auf-1-Kopie
4-auf-1-Kopie
ID-Kopie
Lexmark X748de50 SeitenjaDuplexkopie
2-auf-1-Kopie
4-auf-1-Kopie
Oki MC562dnw50 SeitenjaDuplexkopie
2-auf-1-Kopie
4-auf-1-Kopie
ID-Kopie
Xerox Workcentre 6605V/DN50 SeitenjaDuplexkopie
2-auf-1-Kopie
© Druckerchannel (DC)

Obwohl der Xerox die schnellste Druckengine im Test hat, ist er beim Kopieren vergleichsweise langsam. HP, Lexmark und Kyocera können beim Kopieren am schnellsten ihre Arbeit erledigen.

Kopiergeschwindigkeiten
Eine Textkopie S/WZehn Textkopien S/WEine Fotokopie (Farbe)
    
HP Laserjet Enterprise 500 Color MFP M575f
 
 
11 s
 
 
29 s
 
 
10 s
Lexmark X748de
 
 
14 s
 
 
30 s
 
17 s
Kyocera FS-C2626MFP
 
 
9 s
 
 
33 s
 
 
11 s
Oki MC562dnw
 
15 s
 
 
42 s
 
 
11 s
Xerox Workcentre 6605V/DN
 
15 s
 
54 s
 
 
14 s
© Druckerchannel (DC)

Qualität Textkopie

Um zu prüfen, wie die Geräte Texte kopieren, vervielfältigen wir eine einfache Textseite in S/W in normaler Qualität, nehmen also keine Qualitätseinstellungen am Gerät vor. Bei Oki zeigen sich um den Schriftzeichen herum zahlreiche farbige Tonerpartikel. Bei etwas entfernten Betrachtungsabstand erscheinen dadurch die Ränder im Text unscharf. Bei Kyocera tritt dieser Effekt sogar noch stärker auf.

Qualität Fotokopie

Für den Test der Farbkopie verwendet Druckerchannel ein ausbelichtetes A4-Foto. Am Gerät stellen wir die höchstmögliche Kopierqualität ein, falls dies der Kopierer zulässt. Der Druck erfolgt auf herkömmlichem Kopierpapier (Mondi Nautilus Superwhite). In dieser Disziplin können Lexmark und Xerox die besten Ergebnisse erzielen. Bei den anderen Kandidaten fehlt es an Kontrast und Farbwiedergabe.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen