Test Multifunktionsgerät: Ricoh Aficio SG 3110SFNw

von

Ricoh hat seine Gelsprinter überarbeitet - sie heißen nun Geljets. Druckerchannel nimmt das Top-Modell "Aficio SG 3110SFNw" mit hoher Tintenreichweite und günstigen Druckosten unter die Lupe.

Erschienen am 13. Dezember 2012 bei Druckerchannel.de, 9 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3291


Seite 7 von 9

Kopiertempo und -funktionen

Zum Kopieren kann man entweder die automatische Dokumentenzufuhr oder den Flachbettscanner benutzen. In die Dokumentenzufuhr passen bis zu 35 Blatt. Eine Wendeeinheit (DADF) fehlt jedoch - doppelseitige Vorlagen muss man also von Hand umdrehen. Die ähnlich teuren Konkurrenzmodelle von Epson und HP bieten einen DADF.

Standardmäßig ist der Ricoh Aficio SG 3110SFNw im "Kopiermodus" (blauer Button links oben). Drückt man unter dem Display auf den mittleren Button Sortier., kann man seine Kopien sortiert ausgeben lassen.

Über den Button 2s./Kmb. lassen sich zwei oder vier Seiten auf eine A4-Seiten verkleinert kopieren - das spart Papier.

Über die dritte Taste Funktion kann man zwischen der "Normalkopie" und der "SADF-Kopie" wählen. Den Sinn der "SADF-Kopie" hat sich Druckerchannel trotz Handbuchstudium nicht erschlossen. Im SADF-Modus kann man so lange einzelne Vorlagen auf das Scannerglas oder in den Vorlageneinzug einlegen und anschließend den "Start"-Button drücken, bis man zum Beenden die #-Taste drückt.

Erst ein Anruf beim Ricoh-Techniker brachte Klarheit: Die SADF-Funktion stammt aus den großen Kopiermaschinen, die mit Festplatte zum Zwischenspeichern der Kopierjobs ausgestattet sind. Hier kann man so lange Vorlagen einlegen, bis der Kopierjob fertig ist - anschließend druckt der Kopierer den Job aus.

Beim "kleinen" Ricoh Aficio SG 3110SFNw ohne Festplatte macht die SADF-Kopie daher kaum Sinn. Einen Nutzen hat sie aber: Macht man für seinen Kopierjob bestimmte Einstellungen - etwa "sortieren" oder "kombinieren", bleiben diese Einstellungen bei der SADF-Kopie auch dann noch erhalten, wenn das Gerät alle Vorlagen aus dem ADF eingezogen hat - bei der Normalkopie wäre der Kopierjob damit beendet - bei der SADF-Kopie kann man weitere Vorlagen in den ADF einlegen, so lange, bis man den Kopierjob mit der #-Taste abbricht.

Unverständlicherweise fehlt diese Funktion beim Scannen. Hier wäre die SADF-Funktion hilfreich: Man kann so lange einzelne Blätter nachlegen, bis alle Dokumente gescannt sind - erst dann generiert das Gerät daraus eine PDF-Datei und schickt sie an den USB-Stick oder den angeschlossenen Server.

Kopiertempo

Beim Kopieren von Texten und Grafiken in hoher Qualität geht der Ricoh recht schnell zu Werke.

Kopiertempo im Vergleich
eine Textkopiezehn TextkopienA4-Farbkopie
    
HP Officejet Pro X576dw
 
 
8 s
 
 
44 s
 
 
38 s
Ricoh Aficio SG 3110SFNw
 
 
14 s
 
 
64 s
 
 
71 s
Epson Workforce Pro WP-4535 DWF
 
 
16 s
 
106 s
 
106 s
HP Officejet Pro 8600 Plus
 
17 s
 
 
57 s
 
 
53 s
© Druckerchannel (DC)

Kopierqualität

Sowohl am kopierten Foto als auch an der Textkopie gibt es nichts zu bemängeln.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen