Test: Geljet Ricoh Aficio SG 3110DN

von

Druckerchannel testet die neue Geljet-Serie von Ricoh. Die Druckkosten sind besonders niedrig und können locker mit den Office-Pro-Geräten von Epson und HP mithalten.

Erschienen am 16. Juli 2012 bei Druckerchannel.de, 5 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3216


Seite 3 von 5

Ausstattung und Papierhandling

Serienmäßig ist der Ricoh Aficio SG 3110DN mit einer Papierkassette ausgestattet, die 250 Blatt fasst. Optional kann man den Drucker mit zwei weiteren Kassetten (TK1160) ausstatten, die nochmals jeweils 250 Blatt aufnehmen. Ein vierter optionaler Papierschacht an der Rückseite nennt Ricoh "Multi Bypass Tray BY1040" und fasst 100 Blatt. Das Zubehör ist aber relativ teuer - eine Papierkassette kostet mit knapp über 200 Euro fast so viel wie der komplette Drucker.

In den Papierausgabeschacht passen laut Ricoh 100 Blatt. Im Testlabor haben wir aber festgestellt, dass gut 200 Blatt in die Ablage passen, ohne dass Papier auf dem Boden landen oder der Drucker Papierstaus verursacht.

Der neue Ricoh Aficio SG 3110DN hat gegenüber vielen anderen Tintendrucker den Vorteil, dass er sich vollständig von vorne bedienen lässt. Papier nachlegen und Tintenpatronen auswechseln kann man bequem an der Frontseite erledigen. Die gerade Oberseite des Druckers kann man als praktische Ablage benutzen.

An der Rückseite des Druckers befindet sich die Duplexeinheit. Die hat im Test bei vielen hundert Seiten bewiesen, dass sie schnell und zuverlässig arbeitet. Schnell deshalb, weil die "Gel-Tinte" extrem schnell trocknet und der Ricoh so keine Trocknungspause vor dem Wenden des Papiers einlegen muss.

Die Bedienung über das Frontpanel ist einfach. Die "Bestätigungstaste" hätte Ricoh aber mit einem verständlicheren Symbol als # beschriften können. Das Display zeigt die Füllstände der Tintenpatronen an (von voll nach leer) und ganz rechts den Füllstand des Resttintenbehälters (von leer nach voll). Schade, dass das Display bei einem Druckjob nicht die Anzahl der gedruckten Seiten anzeigt - etwa "Gedruckt wird Seite 12 von 100".

Den Resttintenbehälter wechselt man ganz einfach an der Fronteseite. Da sollten sich andere Hersteller von Tintendruckern oder - multifunktionsgeräten ein Beispiel nehmen - dann käme es nämlich keinem "Totalschaden" gleich, wenn der Resttintenbehälter voll ist.


Ricoh scheint bei der Konstruktion des Aficio SG 3110DN auf platzsparendes Design wert gelegt zu haben. Das Stromkabel (Bild rechts) ist mit dem Gehäuse bündig.

Gleiches gilt für das USB- oder Netzwerkkabel: Die beiden Schnittstellen befinden sich hinter einer Abdeckung. Das Kabel führt Ricoh über eine Rille im Gehäuse nach unten.


Auf der Oberseite befindet sich ein Deckel. Dort muss man aber nur dann hin, wenn sich einmal ein Papierstau ergeben sollte. Nach der ersten Inbetriebnahme des Testgerätes gab es mehrere Papierstaus - es hat sich aber herausgestellt, das die Schuld lediglich bei einer nicht korrekt eingerasteten Duplexeinheit lag. Die restliche Arbeit verrichtete der Ricoh fehlerfrei und ohne Papierstaus.

Die neuen Geljets gibt es in drei Modellvarianten. Das sind die Geräte

Die Unterschiede haben wir in folgender Tabelle zusammengefasst. Der fett dargestellte SG 3110DN ist im Druckerchannel-Testlabor.

Daten zur Bedienung, zum Display und zu den Schnittstellen
Ricoh Aficio SG 2100NRicoh Aficio SG 3110DNRicoh Aficio SG 3110DNw
Preis (UVP, ca.)135 Euro225 Euro275 Euro
Drucktempo (lt. Hersteller)12 ppm12 ppm12 ppm
Tintenpatronen4 Einzelpatronen (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz, Pigmenttinte, auswechselbarer Resttintenbehälter)
Reichweite (ISO)600 Seiten S/W
600 Seiten Farbe
2.500 Seiten S/W
2.200 Seiten Farbe
SchnittstellenUSB, EthernetUSB, EthernetUSB, Ethernet, Wlan
Papierkapazität Standard / maximal250 / 250 Blatt250 / 850 Blatt250 / 850 Blatt
Duplexeinheitneinjaja
DruckersprachenGDIGDI, PCL5, PCL6/XLGDI, PCL5, PCL6/XL
© Druckerchannel (DC)

Weil alle drei Modell mit einer Netzwerk-Schnittstelle ausgestattet sind, kann man per IP-Adresse auf den internen Webserver zugreifen. Dort lassen sich Infos wie den Patronenstand oder die Anzahl gedruckter Seiten einsehen. Nachdem man sich als Administrator angemeldet hat, kann man Einstellungen wie etwa Netzwerkeigenschaften oder Mail-Benachrichtigungen vornehmen. Standardmäßig lautet der Administrator-Zugang:

  • Benutzername: admin
  • Kennwort: - (leer lassen)

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen