Test: Büro-Tintenmultifunktionsgeräte gegen Laser-AIO

von

Von HP gibt es schon eine ganze Weile erstklassige Tintenmultifunktionsgeräte fürs Büro. Nun zieht Epson mit den "Workforce Pro"-Geräten nach. Druckerchannel will wissen, ob sich zwei brandneue Tinten-Alleskönner von Epson und HP gegen ein gleich gut ausgestattetes Laser-Multifunktionsgerät (AIO=All In One) behaupten können.

Erschienen am 30. März 2012 bei Druckerchannel.de, 16 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3183


Seite 6 von 16

Smartphone, ePrint, Cloud und Co.

Wer ein Smartphone besitzt, hat bei allen drei Herstellern (HP, Epson und Samsung) die Möglichkeit, eine App zu installieren, mit der man vom mobilen Gerät drucken kann. Bei Epson heißt die App iPrint 2.0, bei HP iPrint Photo 3.0 und bei Samsung Mobileprint. Die beiden Tintendrucker können aber noch mehr - sie lassen sich mit einer Mailadresse ausstatten (Epson Connect und HP ePrint), wodurch sich von jedem Gerät drucken lässt, das Mails verschicken kann. Dabei spielt es - wie bei Mails üblich - keine Rolle, wo man sich befindet. Mehr zum Thema ePrint gibt's im Artikel " Mobiles Drucken mit HP ePrint".

Zusätzlich unterstützen beide Tintendrucker Apples AirPrint. Über das große Touchscreen des HP Officejet Pro 8600 Plus kann man auf mehr oder weniger nützliche Apps zugreifen. Das können zum Beispiel News, Google Docs oder der Druck der Internetbriefmarke sein. Das Ganze ist mit Vorsicht zu genießen, denn die Apps sollen in erster Linie zum Drucken animieren.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen