Test: Lomond Evojet Office

von

Mit dem Lomond Evojet Office ist der erste Drucker mit Memjet-Technologie verfügbar. Im Testlabor zeigen wir seine Stärken und decken die Schwächen des rasanten Tintendruckers auf.

Erschienen am 24. Februar 2012 bei Druckerchannel.de, 8 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3155


Seite 3 von 8

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

Der Trend bei Tintendruckern fürs Büro geht mehr und mehr zu hochvolumigen Tintenpatronen mit einer Reichweite von mehreren tausend Seiten. Beim Lomond Evojet Office sind es sogar Reichweiten von mehr als 7.000 Seiten.

Die Schwarzpatrone sieht von der Bauform her aus, wie zwei zusammengeklebte Farbpatronen und enthält mit 100 Millilitern doppelt so viel Tinte wie eine Farbpatrone.

Alle vier Tintenbehälter sind mit Dyetinte befüllt und so konzipiert, dass ein autorisierter Refillpartner diese bis zu 20 mal nachfüllen kann. Bislang gibt es allerdings mit Compatech lediglich einen Händler, der das Nachfüllen übernimmt. Somit bleibt einem nichts anderes übrig, als die leeren Patronen für den Refill an Compatech zu schicken. Im Gegensatz zum Neukauf der Tintenbehälter soll das Nachfüllen um bis zu 30 Prozent günstiger sein.

Man muss allerdings beachten, dass man mindestens einen weiteren Tintensatz benötigt, damit man vom Refill-Konzept überhaupt profitieren kann. Und auch das ist noch knapp kalkuliert, da nie alle Tintenpatronen gleichzeitig aufgebraucht sind. Selbst nachfüllen lassen sich die Tintenpatrone nicht, da sie mit einem Chip geschützt sind.

Lomond Evojet Office - Verbrauchsmaterialien 10/2019*1
 Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Farbdokument'*2
Tintenpatrone, Schwarz
M101 2erLU114,90 €
 
7.544 Seiten
Tintenpatrone, Cyan
M101LU57,90 €
 
10.057 Seiten
Tintenpatrone, Magenta
M101LU57,90 €
 
5.869 Seiten
Tintenpatrone, Gelb
M101LU57,90 €
 
5.719 Seiten
© Druckerchannel (DC)

Nach dem Hochklappen des dünnen Plastikdeckels hat man direkten Blick auf die Tintenpatronen und genügend Platz zum Austauschen der Behälter. Eine Plastikklammer fixiert die Patronen im Gerät und zeigt zudem per Farbmarkierung den korrekten Slot für jede Patrone an. Zudem hat der Hersteller die Patronen mechanisch codiert. Die Cyan-Patrone lässt sich beispielsweise erst gar nicht in den Slot des gelben Tintenbehälters stecken.

Direkt hinter den Tintenpatronen ist das Herzstück der Memjet-Technologie platziert. Der starre Druckkopf mit über 70.000 Düsen muss sich nicht, wie bei anderen Tintendruckern, über das Papier bewegen, sondern bleibt immer an seiner Position. Lediglich das zu bedruckende Papier wird am Druckkopf vorbeigeführt.

Sollte der thermische Druckkopf einmal kaputt gehen, lässt er sich leicht austauschen und ersetzen. Rund 280 Euro soll der Druckkopf als Ersatzteil kosten.

Die ISO-Druckkosten

Alle Druckerhersteller lassen die Seitenreichweiten ihrer Geräte mit einem ISO-Dokument ermitteln. Mithilfe der Patronenpreise berechnet Druckerchannel die Druckkosten beim Druck der Farb-Normseite. Der Evojet liegt bei den ISO-Druckkosten dicht hinter dem Epson B-500DN an zweiter Stelle.

Druckkostenanalyse 10/2019*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (50.000 Seiten)
  
Epson B-500DN
 
 
3,4 ct
Lomond Evojet Office
 
 
3,5 ct
Epson Workforce Pro WP-4025 DW
 
 
7,3 ct
Oki C710n (Farblaser)
 
 
8,8 ct
HP Officejet Pro 8100 N811a
 
 
8,9 ct
Kyocera FS-C5250DN (Farblaser)
 
 
11,0 ct
Samsung CLP-670ND (Farblaser)
 
 
11,6 ct
Oki C530dn
 
13,5 ct
© Druckerchannel (DC)

Die Textdruckkosten (DC-Messung)

Da der Lomond Evojet Office neben den Tintenpatronen im Gerät einen Vorratstank für jede Farbe hat, ist eine Reichweitenmessung nur mit hohem Aufwand möglich. Denn nach einer gewissen Seitenzahl sind alle Tintenbehälter zwar leer, der Vorratsbehälter ist aber noch ausreichend gefüllt. Ein hochrechnen der nicht verbrauchten Tinte in den Patronen ist somit nicht möglich. Druckerchannel hat daher bei diesem Gerät lediglich die Reichweite der Schwarzpatrone gemessen. Nach 6.016 Seiten stellt der Evojet seinen Dienst ein und fordert eine neue Schwarzpatrone. Solange man diese nicht einsetzt, verweigert das Gerät seinen Dienst - weiterdrucken (auch in einer anderen Farbe) ist nicht möglich.

Verglichen mit anderen Tinten- und Farblaserdruckern der Mittel- und Oberklasse liegen die von uns gemessenen Textdruckkosten im Mittelfeld. Von den im Vorfeld häufig beworbenen konkurrenzlos günstigen Druckkosten ist der Lomond Evojet aber weit entfernt.

Druckkostenanalyse 10/2019*1
Seitenpreis mit
'DC-Textseite'*3 (100.000 Seiten)
  
Epson B-500DN
 
 
1,1 ct
Lomond Evojet Office
 
 
1,8 ct
Epson Workforce Pro WP-4025 DW
 
 
1,8 ct
Oki C710n (Farblaser)
 
 
1,9 ct
HP Officejet Pro 8100 N811a
 
 
2,0 ct
Kyocera FS-C5250DN (Farblaser)
 
 
2,3 ct
Oki C530dn
 
 
2,4 ct
Samsung CLP-670ND (Farblaser)
 
3,1 ct
© Druckerchannel (DC)

Subjektiv betrachtet fällt die Tintenreichweite schlechter aus, als der Reichweitentest der Schwarzpatrone ergab. Beim S/W-Leerdruck sank der Tintenstand laut Statusmonitor um 30 Prozent bei der Gelbpatrone und um je fünfzehn Prozent bei Cyan und Magenta. Verglichen mit anderen Tintendruckern ein enorm hoher Verbrauch. Hinzu kommen Reinigungsvorgänge, die man aufgrund von Streifen immer wieder ausführen muss und ebenfalls am Tintenvorrat zehren.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
DC-Textseite (dc_leerdruck_5p): Textseite mit einer reinen Schwarz-Deckung von exakt 5 % auf Normalpapier gedruckt.
R
Rückgabe/Return: Dieses Verbrauchsmaterial ist nur für eine Verwendung zugelassen und muss anschließend zum Hersteller zurückgesendet werden.
LU
Dieses Verbrauchsmaterial gehört zum Lieferumfang des Druckers

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen