HP Photosmart 5510 B111a

von

HP stellt mit dem Photosmart 5510 einen neues Multifunktionsgerät vor und rudert damit bei der Namensstrategie zurück. Der Alleskönner fällt durch seine flache Bauform und durch moderate Druckkosten auf.

Erschienen am 2. September 2011 bei Druckerchannel.de, 1 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3097


Flaches HP-AIO mit neuem Namen

Vor rund zwei Jahren hat der amerikanische Hersteller HP sämtliche Tintendrucker mit einheitlichen Namen ohne Modellnummer vorgestellt. Die jeweiligen Nachfolger der Geräte sollten diese Namen weiter tragen um Kunden die Auswahl zu vereinfachen, da über einen "langen Zeitraum" der Name unverändert bleibt, so HP. Lediglich ein fünfstelliger Produktcode unter der Haube macht es möglich, ein 2009er-Modell von einem Modell aus dem Jahr 2010 zu unterscheiden.

Nach nur zwei Generationen rudert HP bei den Druckernamen wieder zurück und verpasst den Geräten zusätzliche Ziffern zur Unterscheidung, die sich mit jeder Modellgeneration ändern werden. Ursache dafür sei vor allem der Handel, der die vereinfachten Namen nicht gut angenommen habe, so der Druckerhersteller auf einer Presseveranstaltung in Berlin. Der fünfstellige Produktcode soll künftig ganz verschwinden. Übergangsweise gibt HP diesen zusätzlich zur Modellnummer mit an.


HP Photosmart 5510 B111a

Den Anfang mit neuen Namen macht HP beim Photosmart 5510 B111a der vermutlich den Photosmart Wireless B110a ablöst.

Auf den ersten Blick fällt eine deutlich flachere Bauweise gegenüber dem Vorgänger auf. In Sachen Bedienung setzt HP weiterhin auf berührungsempfindliche Tasten. Ein echter Touchscreen ist beim rund 100 Euro teuren Photosmart 5510 wie auch bei seinen Vorgängern nicht verbaut.

Das ISO-Drucktempo liegt bei 7,5 Farb- und 11 S/W-Seiten pro Minute. Schnittstellentechnisch bietet der neue Photosmart USB und Wlan. Eine Papierkassette gibt es auch weiterhin nicht. Das eingelegte Papier liegt daher teilweise auf dem Schreibtisch was bei längerer Nichtbenutzung den Nachteil hat, dass eingelegtes Papier verstaubt oder beschädigt werden kann. Ebenso mit an Bord ist HPs Eprint-Funktion. Damit erhält der Drucker eine Mailadresse, über die er auch von unterwegs erreichbar ist.

Technische Daten Photosmart 5510 B111a
HP Photosmart 5510 B111a
Preis (UVP, ca.)100 Euro
ISO-Drucktempo S/W / Farbe11 / 7,5 ipm
Fax / ADF / Duplexernein / nein / nein
Display2,4 Zoll
Papierkapazität80 Blatt (offen, ohne Staubschutz)
SchnittstellenUSB, Wlan
Patronensystem4 x Nr.364 Einzelpatronen (Cyan, Magenta, Gelb, Textschwarz)
Garantie12 Monate
sämtliche Datenanzeigen
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

Unter der Haube stecken vier Nr.364 Einzelpatronen, die es mit zwei unterschiedlichen Füllmengen gibt: Die Farbpatronen reichen für 300 ISO-Seiten beziehungsweise 750 (XL-Patronen). Die Schwarzpatrone reicht 250 Seiten weit, die voll befüllte XL-Kartusche hält 550 Seiten durch. Im Vergleich zu Konkurrenzmodellen mit Wlan um 100 Euro liegen die Druckkosten des neuen Photosmarts auf demselbem Niveau.

Druckkostenanalyse 11/2019*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (5.000 Seiten)
  
Kodak ESP C310
 
 
9,2 ct
Canon Pixma MG3150
 
 
12,0 ct
Epson Stylus SX420W
 
 
13,4 ct
HP Photosmart 5510 B111a
 
 
13,9 ct
Lexmark Impact S305
 
21,1 ct
© Druckerchannel (DC)

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Optionen