Vergleichstest: 9 Tinten-Multifunktionsgeräte bis 200 Euro

von

Geräte, die nur drucken, gibt es immer weniger. Dafür umso häufiger Multifunktionsdrucker, mit denen man auf kleinstem Raum nicht nur drucken, sondern auch scannen, kopieren oder faxen kann. Druckerchannel untersucht neun interessante Geräte, die zwischen 120 und 200 Euro kosten.

Erschienen am 11. Januar 2011 bei Druckerchannel.de, 18 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2910


Seite 17 von 18

Der Strombedarf


Da mittlerweile alle wichtigen Druckerhersteller ihren Stromverbrauch nach den Energy-Star-Richtlinien messen, geben wir ab sofort nur noch die Energy-Star-Werte im Sleep-Modus an. Die Kostenberechnung basiert auf einem durchschnittlichen Strompreis von 20 Cent pro KWh.

Wer selber seine Geräte wie Drucker, PC, Monitor, TV, Hifi-Anlage etc. auf den Strombedarf messen will, aber die Kosten für ein gutes Messgerät scheut, kann einen Energiekostenmonitor hier ausleihen.

Strombedarf (Berechnung bei 20 Cent pro KWh)
Sleepmodus in WattKosten pro Jahr (gerundet)
   
Brother DCP-J515W
 
 
1,1 Watt
 
 
2 Euro
Canon Pixma MG5150
 
 
1,9 Watt
 
 
3 Euro
HP Photosmart Plus B210a
 
 
2,5 Watt
 
 
4 Euro
Brother MFC-J615W
 
 
2,7 Watt
 
 
5 Euro
HP Officejet 6500A E710a
 
 
3,0 Watt
 
 
5 Euro
Canon Pixma MG5250
 
 
3,4 Watt
 
 
6 Euro
Epson Stylus Office BX525WD
 
 
3,4 Watt
 
 
6 Euro
Lexmark Prospect Pro205
 
 
3,7 Watt
 
 
6 Euro
Epson Stylus SX620FW
 
3,8 Watt
 
7 Euro
© Druckerchannel (DC)

Der Vorteil des Sleep-Modus (auch Stand-By oder Stromsparmodus genannt) ist, dass die Drucker für die nächste Aufgabe (Druck, Scan, Fax oder Kopie) schnell bereit sind. Ist das Gerät ausgeschaltet (Off-Mode), verbraucht es zwar weniger Strom (in der Regel unter 1 Watt), es kann aber recht lange dauern, bis das Gerät bereit ist.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen