Test: Kodak ESP Office 6150

von

Druckerchannel testet Kodaks erstes Office-Multifunktionsgerät, den ESP-6150. Mit den neuen XL-Tintenpatronen sind die Druckkosten gestiegen.

Erschienen am 19. August 2010 bei Druckerchannel.de, 12 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2772


Seite 10 von 12

Das Drucktempo beim Foto-, Grafik- und Textdruck


Beim Drucken könnte der Kodak ESP Office 6150 etwas zügiger arbeiten. Vor allem beim Textdruck geht er doch recht gemächlich zu Werke (siehe Tabelle unten "Der Business-Brief-Test"). Das sollte ein Office-Drucker schneller können.

Bei Grafiken und Fotos bringt es der Kodak wenigstens auf ein "durchschnittliches" Tempo.

Druckgeschwindigkeit Foto- und Grafikdruck

Wie schnell die Multifunktionsgeräte eine A4-Fotoseite in hoher Qualität auf Fotopapier drucken, misst Druckerchannel mit dem unten links abgebildeten Foto (dc_fotoyield.tif).

Das Tempo beim Grafikdruck misst das Labor mit einer A4-großen Grafikseite (Bild unten rechts), die auf Inkjet-Papier des jeweiligen Herstellers in hoher Qualität gedruckt ist (dc_grafiktest.pdf).

Die Dateien stehen im Artikel DC-Testdokumente zum Download bereit.

Druckgeschwindigkeit Foto- und Grafikdruck (kleinere Werte besser)
DC A4-FotoDC A4-Grafik
   
Lexmark Pro805/Pro905
 
 
1:43 Min.
 
 
1:07 Min.
HP Officejet Pro 8500
 
 
3:30 Min.
 
 
1:25 Min.
Epson Stylus Office BX610FW
 
 
2:35 Min.
 
 
1:30 Min.
Kodak ESP Office 6150
 
 
2:48 Min.
 
 
1:34 Min.
Kodak ESP 5250
 
 
3:16 Min.
 
 
1:44 Min.
Canon Pixma MP640
 
 
1:49 Min.
 
 
3:35 Min.
Brother MFC-790CW
 
3:48 Min.
 
3:50 Min.
© Druckerchannel (DC)

Druckgeschwindigkeit Textdruck

Um zu überprüfen, wie schnell die Alleskönner Texte zu Papier bringen, schickt Druckerchannel verschiedene Textdokumente zu den Druckern. Dazu verwendet das Labor zwei verschiedene Testdokumente:

  • ISO 10561, Dr. Grauert: Eine einfache, einseitige S/W-Textseite ohne Grafiken. Damit misst das Labor, wie schnell sich eine einzelne Textseite drucken lässt (FPO, first page out) und wie schnell das Gerät im Kopiermodus ist (Messung des schnellstmöglichen Drucktempos).
  • Zehnseitiges Business-Dokument: Es besteht aus 10 Seiten Text mit Firmenlogo, einer Tabelle und einem Tortendiagramm. Damit misst Druckerchannel, wie schnell die Geräte im Schnelldruck, im Normaldruck und im Druck mit hoher Qualität sind.

FPO - first page out: Zeit für die erste Druckseite

Der häufigste Druckjob bei einfachen Druckern und Multifunktionsgeräten besteht aus einer einzelnen Seite. Daher ist die Zeit besonders wichtig, die das Gerät braucht, um eine einzelne Seite zu drucken.

Der Kopiermodus

Beim Kopiermodus schickt Druckerchannel eine Seite (Dr. Grauert, ISO 10561) in elffacher Kopie zum Drucker. Nach dem Druck der ersten Seite beginnt die Zeitmessung, bis die letzte Seite vollständig ausgedruckt ist.

Der Kopiermodus gibt darüber Auskunft, wie schnell das Gerät im Idealfall drucken kann.

Druckgeschwindigkeit erste Druckseite und Kopiermodus
erste DruckseiteKopiermodus
   
Epson Stylus Office BX610FW
 
 
9 Sek.
 
 
18 ppm
HP Officejet Pro 8500
 
 
12 Sek.
 
21 ppm
Canon Pixma MP640
 
 
16 Sek.
 
 
10 ppm
Lexmark Pro805/Pro905
 
 
20 Sek.
 
 
16 ppm
Kodak ESP 5250
 
 
22 Sek.
 
 
15 ppm
Brother MFC-790CW
 
28 Sek.
 
 
15 ppm
Kodak ESP Office 6150
 
28 Sek.
 
 
15 ppm
© Druckerchannel (DC)

Der Business-Brief-Test

Um zu messen, wie schnell die Drucker im Praxiseinsatz sind, verwendet Druckerchannel ein zehnseitiges Dokument, das das Labor in drei Modi zum Drucker schickt: Schnelldruck (Draft), normale Qualität (keine Veränderung im Treiber) und in hoher Textdruckqualität.

Tempo 10 Business-Textseiten (größere Werte besser)
SchnellNormalQualität
    
HP Officejet Pro 8500
 
 
14,6 ppm
 
11,3 ppm
 
3 ppm
Epson Stylus Office BX610FW
 
15,4 ppm
 
 
9,5 ppm
 
 
2,2 ppm
Lexmark Pro805/Pro905
 
 
10,9 ppm
 
 
6,3 ppm
 
 
2,2 ppm
Canon Pixma MP640
 
 
8,8 ppm
 
 
6 ppm
 
 
1,3 ppm
Kodak ESP 5250
 
 
9,1 ppm
 
 
3,5 ppm
 
 
1,7 ppm
Kodak ESP Office 6150
 
 
9,1 ppm
 
 
3,2 ppm
 
 
1,3 ppm
Brother MFC-790CW
 
 
12,5 ppm
 
 
2,8 ppm
 
 
1,1 ppm
© Druckerchannel (DC)

Drucktempo beim Duplexdruck

Beim Druck mit der Duplexeinheit, also beim automatischen doppelseitigen Druck, verlängert sich die Druckzeit nur leicht. Ein Tintendrucker muss nach dem Druck der Vorderseite eine kurze Pause einlegen, damit die Tinte auf dem Papier trocknen kann. Das sind beim Kodak ganze zwei Sekunden. Erst dann zieht das Gerät das Papier wieder ein, dreht es um und bedruckt die Rückseite.

Beim Simplexdruck - also nur auf der Vorderseite - schafft es der Kodak mit dem zehnseitigen Businessbrief im Normalmodus auf 3,2 Seiten pro Minute (siehe Tabelle oben, mittlere Spalte). Beim Duplexdruck sinkt das Drucktempo auf 2,9 Seiten pro Minute. Damit ist der Kodak beim Duplexdruck schneller als die meisten anderen Tintendrucker.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen