Test: Canon Pixma iP4700

von

Jeden Herbst stellt Canon seine neuen Tintendrucker vor. Druckerchannel hat in diesem Test den neuen Pixma iP4700 unter die Lupe genommen und untersucht, was sich gegenüber dem Vorgängermodell getan hat.

Erschienen am 27. November 2009 bei Druckerchannel.de, 12 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2642


Seite 9 von 12

Grafikdruck: Qualität und Tempo


Die Druckerchannel-Testgrafik

Aus Corel-Draw müssen die Testkandidaten eine A4-große Vektorgrafik drucken (siehe Bild rechts). Auf dieser Seite befinden sich verschiedenste Grafikelemente, an denen sich die Grafikqualität eines Druckers besonders gut beurteilen lässt.

Eine gezippte Version dieser Grafik erhalten Sie in unserem Download-Bereich. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen Testbericht schreiben.

Die Grafik gibt Druckerchannel auf Canon High Resolution Paper (HR-101N) aus. Im Treiber stellt das Labor die Qualität auf "Hoch".

Klicken Sie die Bilder an, um die Ausschnitte des Strahlenkranzes vergrößert zu sehen.

Den Druck der Grafikseite meistert der iP4700 in guter Qualität. Den Strahlenkranz gibt er detailliert und ohne störenden Moiré-Effekt aus.

Nicht optimal erfolgt hingegen die Ausgabe der grauen Fläche. Diese erscheint zu dunkel und mit leichtem Blaustich.

Kleine Texte bereiten dem iP4700 wiederum keine Probleme. Selbst die winzige 2-Punkt-Schrift auf der Druckerchannel-Testseite stellt der Drucker gut lesbar dar.

In punkto Druckgeschwindigkeit muss sich der iP4700 anderen Druckermodellen der gleichen Klasse klar geschlagen geben. Manche Geräte drucken die Testseite mehr als doppelt so schnell.

Druckzeit
DC A4-Grafik
  
HP Officejet 6000
 
 
1:26 Min.
Epson Stylus Office B40W
 
 
1:29 Min.
Lexmark Z1520
 
 
1:52 Min.
Canon Pixma iP4700
 
3:21 Min.
© Druckerchannel (DC)

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen