Anleitung für Druckkosten.de

von

Der Druckkostenrechner ist ein mächtiges Werkzeug, um Drucker und Multifunktionsgeräte, Tinte oder Laser, auf ihre Unterhaltskosten hin zu vergleichen - In dieser Anleitung erklären wir alle Schritte.

Erschienen am 30. März 2009 bei Druckerchannel.de, 7 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2494


Seite 7 von 7

So berechnen wir die Druckkosten

Am Beispiel des HP Officejet Pro 8600 erklären wir, wie sich die Druckkosten in Höhe von 5,9 Cent pro Seite beziehungsweise die Gesamtkosten in Höhe von 1.339 Euro zusammensetzen.

Für die gewählten 18.000 Druckseiten muss man beim HP Officejet Pro 8600 jede Farbpatrone 12 Mal und die Schwarzpatrone 8 Mal auswechseln. Wie man an den Balken hinter den einzelnen Tintenpatronen erkennnt, ist die letzte installierte Tintenpatrone nach den 18.000 Seiten noch etwa halb voll.

Daraus ergibt sich folgende Rechnung:

Detaillierte Druckkostenberechnung
rund 11,5 verbrauchte Cyan-Patronen x 23,99 Euro = _____276 Euro

rund 11,5 verbrauchte Magenta-Patronen x 23,99 Euro = __276 Euro

rund 11,5 verbrauchte Gelb-Patronen x 23,99 Euro = _____276 Euro

rund 7,5 verbrauchte Schwarz-Patronen x 30,99 Euro = ___232 Euro _______________________________________________________________
Summe:_________________________________________1.060 Euro

Seitenpreis: 1.060 Euro / 18.000 Druckseiten = 5,9 Cent pro Seite
© Druckerchannel (DC)

Auf die Gesamtkosten in Höhe von 1.339 Euro kommt man, wenn man zu der verbrauchten Summe der Verbrauchsmaterialien (1.060 Euro) die Hardwarekosten (rund 280 Euro) dazu addiert.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen