Vergleichstest: Fünf Foto-Multifunktionsgeräte

von

Der Markt für Tinten-Multifunktionsdrucker ist mittlerweile fast unüberschaubar. Aus dieser Masse hat sich Druckerchannel fünf Geräte von Canon, Epson, HP und Kodak für einen Vergleichstest herausgesucht und diese unter dem Schwerpunkt "Foto" genauer unter die Lupe genommen.

Erschienen am 16. April 2009 bei Druckerchannel.de, 23 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2482


Seite 17 von 23

Grafikdruck: Qualität und Tempo


Aus Corel-Draw-10 muss jeder Testkandidat eine A4-große Vektorgrafik drucken. Auf der Seite befinden sich verschiedene Grafikelemente, an denen sich die Grafikdruckqualität eines Druckers besonders gut beurteilen lässt.

Diese Grafik gibt Druckerchannel jeweils auf Inkjet-Papier des Druckerherstellers in hoher Qualität aus. Klicken Sie die untenstehenden Bilder an, um die Bildergallerie zu öffnen und die Qualitäten zu vergleichen.

Der Strahlenkranz

Der ESP 7 hat Probleme bei der Darstellung der feinen Linien. Der Ausdruck ist zu fett und unsauber. Dadurch wirkt der gesamte Strahlenkranz unscharf. Auch bei der Zahlenreihe unter dem Strahlenkranz hat der Kodak Probleme.

Graufläche

Die meisten Tintendrucker mischen für die Graufläche die Tinte aus den Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb. Dabei können unschöne Farbstiche entstehen. Eine Ausnahme stellt der Canon Pixma MP980 dar. Er besitzt eine Graupatrone und liefert keinen Farbstich. Aber Epson zeigt, dass eine neutrale Graufläche auch ohne zusätzliche Grautinte möglich ist.

Der Kodak stellt die Graufläche ebenfalls recht farbneutral dar, dafür aber mit recht grobem Raster. Der HP Photosmart C8180 druckt hingegen einen sichtbaren Farbstich aufs Papier.

2-Punkt-Schrift

Gleichgültig ob CAD, Schaltpläne oder verkleinerte Texte: Wer winzige Schrift oder detaillierte Zeichnungen auf dem Papier haben will, sollte bei der Druckerwahl genau hinschauen.

Um die Druckqualität in diesem Parcours zu prüfen, müssen die Testkandidaten das Wort "Druckerchannel" in der winzigen 2-Punkt-Schrift auf "Inkjet-Papier" mit der Treibereinstellung "hohe Qualität" drucken. Die 2-Punkt-Schrift hat eine Höhe von rund 0,5 Millimeter.

Canon, HP und Kodak bringen sehr gut lesbare Ergebnisse zu Papier. Bei den beiden Fotodruckern aus dem Hause Epson ist die winzige Schrift etwas schwerer zu lesen.

Druckdauer (A4-Dokument)
Epson Stylus Photo PX700W/PX800FW
64 Sek.
 
Kodak ESP 7
78 Sek.
 
HP Photosmart C8180
87 Sek.
 
Canon Pixma MP980
230 Sek.
© Druckerchannel (DC)

Am schnellsten sind die beiden Epson-Drucker. Nach rund einer Minute liegt die Druckerchannel-Testgrafik bedruckt im Ausgabefach. Mit Abstand am längsten braucht der MP980. Fast vier Minuten muss man auf den Ausdruck warten.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen