Kodak ESP 3

von

Mit dem ESP 3 und dem ESP 5 hat Kodak rund ein Jahr nach dem Einstieg in den Markt der Farb-Tintendrucker zwei neue Multifunktionsgeräte vorgestellt. Im Druckerchannel-Test musste der ESP 3 sein Können unter Beweis stellen.

Erschienen am 25. Juli 2008 bei Druckerchannel.de, 17 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2190


Seite 10 von 17

Grafikdruckqualität und -tempo


Die Druckerchannel-Testgrafik

Aus Corel-Draw müssen die Testkandidaten eine A4-große Vektorgrafik drucken (siehe Bild rechts). Auf dieser Seite befinden sich verschiedenste Grafikelemente, an denen sich die Grafikqualität eines Druckers besonders gut beurteilen lässt.

Eine gezippte Version dieser Grafik erhalten Sie in unserem Download-Bereich. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen Testbericht schreiben.

Die Grafik gibt Druckerchannel auf Kodak Premium Inkjet Paper aus. Im Treiber haben wir die Qualität auf "Optimal" gestellt.

Klicken Sie die Bilder an, um die Ausschnitte des Strahlenkranzes vergrößert zu sehen.

Den Grafikdruck meistert der Kodak ESP 3 in guter Qualität. Kleine Schriften wie die der Skala des Strahlenkranzes bereiten dem Gerät keine Probleme. Jedoch ist auch beim Grafikdruck die Farbwiedergabe nicht optimal.

Wie bereits beim Fotodruck, arbeitet der ESP 3 auch beim Grafikdruck unerwartet schnell. Mit 1:13 Minuten für die Druckerchannel-Grafiktestseite liegt das Multifunktionsgerät von Kodak deutlich vor den vergleichbaren Konkurrenzprodukten.

Druckdauer A4-Grafik
Kodak ESP 3
73 Sek.
 
Lexmark X4850
99 Sek.
 
HP Officejet J5780
156 Sek.
 
Canon Pixma MP520
163 Sek.
 
Epson Stylus DX8400
192 Sek.
 
Brother DCP-560CN
255 Sek.
© Druckerchannel (DC)

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen