Wie Drucker & Co genutzt werden - eine detaillierte Analyse

von Druckerchannel

Die Firma Dokulife (Oliver Jendro) hat ihre Ergebnisse zur großen "Printerumfrage 2008" vorgestellt. Dabei wurden 7.044 Personen befragt. Druckerchannel zeigt die Ergebnisse der Befragung.

Erschienen am 12. Juni 2009 bei Druckerchannel.de, 12 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2189


Seite 2 von 12

Emails sorgen für hohes Druckvolumen

Trotz E-Mail und Internet steigt das Druckaufkommen. Doch genau E-Mails und Webseiten gehören zu den am häufigsten gedruckten Dokumenten. Zwar ersetzen E-Mails Briefe auf Papier, aber mit der immensen Flut an elektronischer Post steigt das gesamte Druckvolumen.

Rund 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie E-Mails häufig oder sehr häufig ausdrucken. Berücksichtigt man zudem, dass 40 Prozent der Befragten sogar Webseiten häufig oder sehr häufig ausdrucken, wird klar, welchen Einfluss die elektronischen Medien auf das Druckaufkommen haben.

Der Fotodruck spielt im beruflichen Bereich eine untergeordnete Rolle. Im privaten Bereich sind Fotos hingegen der am zweithäufigsten gedruckte Dokumententyp.

Mehrfachnennungen waren möglich.

Was drucken Sie beruflich sehr häufig oder häufig?
Text-Dokumente
100 %
E-Mails
70 %
 
Präsentationen
60 %
 
Webseiten
40 %
 
Fotos
35 %
 
© Druckerchannel (DC)

 
Alle Angaben gerundet. Angestellte und sonstige Berufstätige (Selbständige, Unternehmer, Freiberufler...) sind zu einer Gruppe zusammengefast.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen