Canon Pixma iP5300

von

Erschienen am 21. Februar 2007 bei Druckerchannel.de, 10 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1726


Seite 7 von 10

Druckqualität und -tempo: Fotodruck

Druckerchannel prüft jeden Drucker mit 13 Testdateien, mit denen wir Geschwindigkeit und Druckqualität testen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Ausschnitte der wichtigsten Dokumente.


Das Druckerchannel-Testfoto

Zum Test der Fotodruckqualität schickt Druckerchannel ein A4-großes Foto im TIF-Format zum Drucker. Das Foto misst 2.362 x 3.307 Pixel und ist 11.627 KByte groß.

Eine komprimierte JPG-Version dieses Fotos (Bild rechts) erhalten Sie in unserem Download-Bereich. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen Testbericht schreiben.

Das Foto gibt Druckerchannel auf Canons Professional Fotopapier (PR-101) mit der Treibereinstellung "hoch" aus, um die Geschwindigkeit zu messen, sowie im manuellen Qualitätsmodus "1", um die Druckqualität zu beurteilen.

Klicken Sie die Bilder an, um diese in Originalgröße zu sehen.

Das A4-große Foto auf Fotopapier gibt der Canon Pixma iP5300 in nur 1:41 Minuten aus. Damit ist der Drucker schneller als der iP5200 und der iP4300, die mit 1:51 Minuten für den Druck unserer Testseite bislang die schnellsten Geräte in dieser Disziplin waren.

Ein Foto in nur 21 Sekunden?

Canon wirbt mit einer Druckzeit von nur 21 Sekunden für ein 10x15 Zentimiter großes Foto. Der günstigere iP4300 lässt sich laut Herstellerangaben 36 Sekunden Zeit.

Druckerchannel hat diesen Wert beim iP5300 nachgeprüft. Und in der Tat lag die Druckerchannel-Testdatei nach kurzem Probieren verschiedener Qualitätsstufen bereits nach 21 Sekunden im Ausgabefach des Druckers. Dazu muss man allerdings die Druckqualität auf "Standard" zurücksetzen, was zu Einbußen in der Druckqualität führt.

Beim Druck in höchster Auflösung nehmen sich iP4300 und iP5300 auch bei Fotos im Format 10x15 Zentimeter nicht viel.

In der höchsten Qualitätsstufe druckt der iP5300 mit ein Picoliter kleinen Tintentröpfchen. Dadurch erzielt das Gerät eine für ein Office-Gerät sehr gute Druckqualität. Neben dem äußerst feinen Druckraster überzeugt auch die natürlich und neutral wirkende Farbwiedergabe.

Im Vergleich zum iP4300 (siehe Bilder) wirken die Ausdrucke aus dem iP5300 jedoch etwas blass, was wiederum die höhere Reichweite im Fotodruck erklärt.

Canon Pixma iP5300Canon Pixma iP4300HP Deskjet 6980Epson Stylus D88
Farbdrucktempo laut Hersteller24 Seiten pro Minute24 Seiten pro Minute27 Seiten pro Minute12 Seiten pro Minute
Von DC gemessenes Drucktempo für ein A4-Foto1:41 Minuten1:51 Minuten3:09 Minuten7:36 Minuten
Tröpfchengröße in Picoliter1 pl1 pl5 pl3pl
© Druckerchannel (DC)

Vergleich Fotodruck

Auch im Vergleich mit aktuellen Modellen der Konkurrenz erweist sich der Ausdruck des iP5300 als blass. Ähnlich sieht auf den ersten Blick der Ausdruck des Epson Stylus D88 aus.

Bei genauerem Hinsehen lässt das feine Druckraster den Fotodruck des iP5300 jedoch deutlich besser wirken. Die Tintendrucker von Canon bieten momentan den besten Fotodruck unter den Office-Geräten.

Vergleich Vorgängermodell

Da sich das Vorgängeromdell iP5200 und der aktuelle iP4300 nur minimal voneinander unterscheiden, fällt der Vergleich zwischen iP5200 und iP5300 ähnlich aus wie der Vergleich zwischen iP4300 und iP5300:

Der iP5300 druckt mit dem gleichen feinen Druckraster wie schon die Vorgängermodelle, bringt beim Fotodruck aber offensichtlich weniger Tinte auf.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen