Canon Pixma Pro9000 und Pro9500

von

Erschienen am 21. Februar 2006 bei Druckerchannel.de, 1 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1387


Zwei Pixma-A3-Profis

Der Canon i9950 erhält zwei Nachfolgemodelle, die Pixma Pro9000 und Pixma Pro9500 heißen. Beide Modelle drucken wie der Vorgänger bis zum Überformat A3+. Die Geräte verfügen über zwei Papierzuführungen: Einen normalen Schacht für bis zu 150 Blatt und einen Einzelblatteinzug. Bei letzterem wird das Papier von vorne in den Drucker eingelegt. Der Pixma zieht es dann gerade nach hinten durch und gibt es bedruckt vorne wieder aus. Diese gerade Zufuhr erlaubt es, Papiere bis zu einer Dicke von 1,2 Millimeter zu bedrucken.


Weil beide Geräte groß und schwer sind - sie wiegen jeweils über 13 Kilogramm - haben sie an der Rückseite Rollen, damit sich der Drucker einfacher auf dem Schreibtisch verschieben lässt.


Die Verbrauchsmaterialien

Der rund 600 Euro teure Pixma Pro9000 arbeitet mit den CLI-Tintenpatronen, wie sie auch in den Druckern Canon Pixma iP4200, Canon Pixma iP5200, Canon Pixma iP6600D und im Canon Pixma MP800 zum Einsatz kommen. Zusätzlich sind in der Pro-Variante die Patronen CLI-8PC, CLI-8PM, CLI-8R und CLI-8G installiert. Das sind Fotocyan, Fotomagenta, Rot und Grün. Auf die Schwarzpatrone mit pigmentierter S/W-Tinte PGI-8BK hat Canon in diesem Gerät verzichtet.

Im Pixma Pro9500, der für rund 800 Euro zu haben sein soll, sind neue Tintenpatronen installiert, die durchgängig pigmentierte Tinte enthalten. Zehn Tintenpatronen sind gleichzeitig im Gerät installiert und heißen PGI-9BK, PGI-9MBK, PGI-9GR, PGI-9C, PGI-9M, PGI-9Y, PGI-9PC, PGI-9PM, PGI-9R und PGI-9G. Das sind die Farben Schwarz, Mattschwarz, Grau, Cyan, Magenta, Gelb, Fotocyan, Fotomagenta, Rot und Grün. Die beiden S/W-Patronen PGI-9BK und PGI-9MBK kommen aber nicht gleichzeitig zum Einsatz. Je nach ausgewähltem Papier verwendet der Drucker das Schwarz oder das Mattschwarz. Bei Bedarf kommt jeweils graue Tinte aus der Grautintenpatrone PGI-9GR hinzu.


Die Patronen sehen äußerlich den CLI-Patronen ähnlich, haben aber keinen Schwamm. Damit sich in den Patronen die Farbpigmente nicht absetzen, rüttelt der Drucker über ein Mechanismus die Patronen von Zeit zu Zeit. Wie auch bei den CLI-Patronen gibt es einen Chip - mit günstigen Nachbauten ist also erst einmal nicht zu rechnen.

Technische Daten

technische Daten
Canon Pixma Pro9000Canon Pixma Pro9500
TintenpatronenSingle Ink, 8 separate TintenpatronenSingle Ink, 10 separate Tintenpatronen
DruckgrößeA3+A3+
Druckkopfpermanentpermanent,
7.680 Düsen
TintenFarbstoffbasierend
(Dye-Tinten)
Pigmentbasierend
(Pigment-Tinten)
FarbenSchwarz, Cyan, Magenta, Gelb, Fotocyan, Fotomagenta, Rot, GrünSchwarz, Mattschwarz, Grau, Cyan, Magenta, Gelb, Fotocyan, Fotomagenta, Rot, Grün
Inhalt pro Tintentank13 Milliliter16 Milliliter
Tröpfchengröße2 Picoliter3 Picoliter
CD/DVD-Druckjaja
Papiervorrat150 Blatt
1 Blatt manueller Einzug
CD/DVD-Caddy
150 Blatt
1 Blatt manueller Einzug
CD/DVD-Caddy
Papiergewichtbis 270 g/m²
bis 1,2 mm Dicke
bis 270 g/m²
bis 1,2 mm Dicke
automatischer Duplexdruckneinnein
Randlosdruck10x15, A4, A3, A3+10x15, A4, A3, A3+
SchnittstellenUSB 2.0 / PictbridgeUSB 2.0 / Pictbridge
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Preis

Pixma-Pro-Modelle
Canon Pixma Pro9000Canon Pixma Pro9500
VerfügbarkeitApril 2006Herbst 2006
Preis (ca.)600 Euro800 Euro
© Druckerchannel (DC)

Weitere Infos

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Optionen