Workshop: Resttintentank bei Epson-C- & D-Tintendruckern tauschen

von

Wer einen Epson Stylus C66, C64, D68, C84, C86 oder D88 besitzt und viel druckt, dem kann es passieren, dass der Druck stoppt und ein teurer Service-Eingriff nötig wird. Druckerchannel zeigt, wie man die Geräte selber wieder zum Drucken bewegt.

Erschienen am 4. August 2005 bei Druckerchannel.de, 13 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1116


Seite 1 von 13

Windelwechsel bei Epson

Alle Tintenstrahldrucker müssen von Zeit zu Zeit ihre Druckköpfe reinigen oder bieten diese Funktion zumindest an.

Manch einer mag sich fragen, wo die Tinte bleibt, die der Epson beim Reinigen durch die Düsen des Druckkopfes jagt. Im Laufe der Jahre gelangen große Mengen Tinte in den Druckerboden.

Im Folgenden zeigt unser Redakteur Frank Frommer, wie man den Resttintentank bei Epson-Tintendruckern auswechselt und den entsprechenden Zähler zurücksetzt.


Als Beispieldrucker verwendet Druckerchannel den aktuellen Epson Stylus C66. Die Anleitung ist direkt auf die Modelle

übertragbar.

Der Aufbau sollte auch bei anderen aktuellen Epson-Druckern ähnlich sein, wie beispielsweise beim Epson Stylus Photo R200. Auch bei älteren Modellen ist zumindest die Vorgehensweise dieselbe. Lediglich der Aufbau des Druckergehäuses ist anders. Mehr dazu auf den folgenden Seiten in diesem Workshop.

Wer sich nun Sorgen um seinen Drucker macht, sollte zunächst den Abschnitt "So lange hält der Resttintentank" auf Seite 4 lesen. Solange der Drucker nicht den Dienst verweigert, braucht man sich um den Resttintentank keine Sorgen zu machen.

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen