1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: HP Deskjet 3325

Lesertest: HP Deskjet 3325: HP Deskjet 3325

Der Deskjet 3325 gehört zur Familie der hp Einsteiger- Billigklasse. Mit seiner Druckgeschwindigkeit von 8 Seiten in Schwarz und 6 Seiten in Farbe pro Minute (laut Hersteller) und einem monatlichen Druckvolumen von 350 Seiten, eignet sich der Drucker hauptsächlich für Leute die wenig drucken. Der Drucker arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 1200 x 1200 dpi, was zum Ausdrucken von Fotos ausreicht. Wie alle günstigen hp Drucker bietet auch der Deskjet 3325 lediglich einen USB Anschluss und keine wirkliche Papierablage. Der Papierschacht nimmt 100 Blatt Normalpapier auf. Wird Fotopapier eingelegt, sollte man höchstens 20 Blatt in den Schacht legen. Die vordere Papierstütze lässt sich komplett einklappen. Der Deskjet 3325 hat einen minimalen Druckerspeicher, so dass die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Druckerdaten stark vom verwendeten PC abhängt.


Der Drucker ist äußerst kompakt gebaut und passt so auf jeden Schreibtisch und auch ins Regal. Im Gegensatz zu den großen Deskjet-Modellen befinden sich hier die Reinigungs- und „Parkstation“ (aufgrund der kleinen Bauweise des Modells) nicht auf einer Seite. Links im Druckergehäuse befindet sich die „Parkstation“ der Patronen und auf der rechten Seite wurde die Reinigungsvorrichtung für die Patronen untergebracht. Sobald ein Druckauftrag gestartet wird, fährt der Patronenschlitten erstmal komplett nach rechts, um die Patronen zu reinigen. Mit der Zeit etwas nervig.

Das der Drucker sehr günstig ist, sieht man spätestens nach dem öffnen der vorderen Abdeckung. Das Druckwerk sieht erschreckend Einfach aus und macht nicht den Eindruck, als ob es mehrere Jahre durchhalten kann. Mit dem Papiereinzug sieht es nicht besser aus: Ein kleines mit Gummi überzogenes Rad auf der rechten Seite des Papierschachtes, welches das eingelegte Papier nach oben zieht. Bei Normalpapier stellt dies zwar kein Problem dar, allerdings gibt es bei schweren Medien (z.B. dickes Fotopapier) öfters Einzugsschwierigkeiten. Außerdem fällt unangenehm auf, dass sich die untere weiße Außenverkleidung des Druckers nach einiger Zeit, ohne äußere Einwirkung, leicht verfärbt.


Das Betriebsgeräusch ist hoch. Besonders wenn die Patronen nach dem Drucken wieder einrasten, geschieht dies mit einer solchen Wucht und Lautstärke, das man das Gefühl hat, der Patronenschlitten bricht irgendwann durch das Gehäuse.

Die Druckqualität ist erstaunlich gut. Fotos sehen zufrieden stellend aus und der Textausdruck ist schön Schwarz. Die Möglichkeit Fotos randlos zu bedrucken oder das Einsetzen einer Fotopatrone bietet der Deskjet 3325 natürlich nicht. Über die Verbrauchkosten braucht man eigentlich kein Wort zu verlieren; diese sind hp typisch hoch. Da sich diese Patronen relativ einfach nachfüllen lassen, sollte es nicht schwer sein, die Verbrauchskosten im Rahmen zu halten.


Der Treiber bietet relativ wenige Einstellungsmöglichkeiten, aber fürs nötigste reicht es gerade noch aus. Dafür gibt es einen umfangreichen Druckerassistenten, mit Benutzerhandbuch (eine Papierversion liegt dem Drucker nicht bei), Produktunterstützung, Druckeranregung und Dienstprogramm (z.B. zum Abfragen des Tintenfüllstandes).

Fazit:

Der hp Deskjet 3325 eignet sich ausschließlich für „Wenigdrucker“. Der Preis geht für die gebotene Leistung noch in Ordnung. Zumindest die Druckqualität kann überzeugen.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)
Technische Daten

12 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:09
18:06
16:51
16:47
16:44
16:03
16.1.
15.1.
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 290,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G4510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 366,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G2510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 321,37 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 238,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,58 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen