1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Printerumfrage14: Ergebnisse

Printerumfrage14: Ergebnisse: Tintenpatronen, Tonerkartuschen und der Umweltschutz

Seite « Erste« vorherigenächste »

Werden Verbrauchsmaterialen so fleißig gesammelt wie sonstiger Plastikmüll und wo landen leere Tinten- und Tonerkartuschen? Spielt das Energiesparen bei Druckern überhaupt eine Rolle? Diese Fragen beantwortet die aktuelle Printerumfrage14.

Während die Maßnahmen der Hersteller weitgehend bekannt sind – zum Beispiel die Einhaltung der Prüfkriterien, um das Siegel "Blauer Engel" zu erhalten oder die flächendeckende Rücknahme der Verbrauchsmaterialien – weiß man vergleichsweise wenig darüber, wie der Handel und vor allem die Käufer das Thema Umweltschutz sehen.

In der Printerumfrage14 stehen die Vebrauchsmaterialien im Mittelpunkt – also die Behältnisse für Tinte und Toner, die regelmäßig gewechselt und gekauft werden.

Hinter den Millionen von Druckgeräten steht eine Lieferkette, die Tinte und Toner von der Fabrik bis an die Maschine beim Anwender bringt. Durch dieses System entstehen Berge von Leergut, die möglichst umweltschonend wieder der Produktion zurückgeführt werden sollen. Rund um das Verbrauchsmaterial hat sich ein milliardenschweres Geschäft entwickelt, das die Printerumfrage genauer untersucht. Wir haben uns gefragt, wie Tinte und Toner an die Geräte gelangen, wer sich darum kümmert, was mit dem Leergut passiert – und wie bewusst Verbraucher und Unternehmen mit dem Thema umgehen.

Doch bevor es zum druckerspezifischen Teil geht, war für uns die Einschätzung interessant – wie umweltbewusst sehen sich Anwender selbst und welchen Einfluss hat das auf ihr Kaufverhalten? Um eine möglichst konkrete Aussage zu erhalten, fragt die Printerumfrage exemplarisch den Themenkomplex "Energiebedarf von elektronischen Geräten" als wichtige Größe im Bereich Umweltschutz ab.

Informieren Sie sich beim Kauf von elektronischen Geräten für Zuhause über den Strombedarf der Geräte?

Der Strombedarf spielt eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung laut Befragten: 78% interessieren sich häufig für den Strombedarf.

Haben Sie schon einmal Zuhause den Strombedarf ihrer elektronischen Geräte geprüft?

Der Strombedarf spielt eine wichtige Rolle auch Zuhause: Über die Hälfte (56%) überprüften bereits den Energiebedarf von elektronischen Geräten Zuhause.

Welche Art von elektronischen Geräten haben Sie schon auf Strombedarf überprüft?

Laut Umfrage wird der Kühlschrank am häufigsten überwacht, gefolgt von Computer, Fernseher und Waschmaschine. Drucker folgen erst an fünfter Stelle.

Geprüfte Geräte
Häufigkeit
  
Kühlschrank
 
78 %
Computer
 
 
73 %
Fernseher
 
 
68 %
Waschmaschine
 
 
58 %
Drucker
 
 
51 %
Lampen
 
 
40 %
Trockner
 
 
37 %
HiFi-Anlage
 
 
32 %
Küchenmaschinen
 
 
28 %
Modem/Router
 
 
26 %
Mikrowelle
 
 
19 %
Telefon
 
 
12 %
Fön
 
 
9 %
© Druckerchannel (DC)

Haben Sie schon einmal ein funktionierendes Gerät aufgrund des hohen Strombedarfs durch ein neues Gerät ersetzt?

Ersetzen um den Strombedarf zu senken: 54% haben bereits funktionierende Geräte aufgrund des hohen Strombedarfs in „Rente“ geschickt.

Energie sparen ist wichtig - gleichzeitig werden Haushalte und Unternehmen mit immer mehr Elektronik ausgestattet, was den Energiebedarf pro Person oder Mitarbeiter in die Höhe treibt.

Da die Anzahl der elektronischen Geräte kontinuierlich steigt, ist es umso wichtiger, dass die Geräte möglichst energiesparend sind. Daher hat die Printerumfrage alle Teilnehmer gefragt, wie wichtig dieses Kriterium beim Kauf eines Gerätes ist. Die Printerumfrage fragte zusätzlich, ob Konsumenten sich beim Kauf eines Gerätes über den Strombedarf informieren. 91 Prozent der Befragten bejahen diese Frage - 34 Prozent fragen immer beim Kauf, 44 Prozent meistens, 13 Prozent nur in Ausnahmefällen. Das Thema Energiebedarf ist bei Konsumenten also präsent.

Hat ein hoher Strombedarf Auswirkungen auf das Kaufverhalten? Laut Selbsteinschätzung der Konsumenten ja - 54 Prozent haben bereits einmal ein funktionierendes Gerät aufgrund des hohen Strombedarfs ersetzt. Natürlich spielen bei einer Kaufentscheidung immer mehrere Faktoren eine Rolle, aber insgesamt sind Anwender der Meinung, dass der Energiebedarf durchaus ein Faktor in der Kaufentscheidung ist. Eine zweite Gruppe der Befragten widerspricht der Konsumenten-Selbsteinschätzung. Händler und Verkäufer sind nämlich der Meinung, dass Kunden ihrer Kaufentscheidung ganz andere Kaufkriterien zugrunde legen.

Neben den Konsumenten und den Händlern wurden auch ITVerantwortliche im Unternehmen gefragt, wie ihr Unternehmen es mit dem Themenkomplex Energiebedarf hält.

Unternehmen agieren vorzugsweise kostengetrieben, daher fragten wir die IT-Verantwortlichen, ob die Senkung der Energiekosten eine Rolle spielt. In Zeiten der EEG- und Stromkostendebatte eine interessante und mitunter brisante Angelegenheit. 71 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen sagen "Ja, die Senkung der Energiekosten spielt eine wichtige Rolle". Nur 17 Prozent verneinen diese Aussage. Dabei spielt es kaum eine Rolle, wie groß das Unternehmen ist - vom kleinsten mittelständischen Unternehmen bis zum Konzern - Energiekosten sind ein Thema.

Die Spreu vom Weizen trennt sich dann, wenn man nach den bereits ergriffenen Maßnahmen fragt. Wir wollten wissen, ob die Unternehmen aus Sicht der IT-Verantwortlichen bereits eine Optimierung des Energiebedarfs vorgenommen haben. Hier zeigt sich eine deutliche Spreizung zwischen den Unternehmensgrößen. Nahezu die Hälfte der Befragten (48 Prozent) aus Kleinstunternehmen (1-10 Mitarbeiter) sind der Meinung, dass sich das in ihrem Unternehmen nicht lohnt. In der Gruppe der Unternehmen mit 11-50 Mitarbeitern sagt der größte Anteil (37 Prozent), dass noch nichts durchgeführt wurde, aber das Thema interessant ist. Am aktivsten sind große Unternehmen (251 und mehr Mitarbeiter) - hier haben insgesamt 46 Prozent Kenntnis davon, dass Maßnahmen zur Senkung der Energiekosten bereits ergriffen wurden.

Doch wie sieht es mit der Druckinfrastruktur aus? Hier gibt es eine große Diskrepanz: Dass die Druckinfrastruktur Strom benötigt, weiß jeder - nur wieviel, das wissen die wenigsten. Nur 21 Prozent überwachen im Schnitt den Strombedarf ihrer Druckinfrastruktur - dabei sind Kleinstunternehmen mit 26 Prozent noch am aktivsten, während es sich im größeren Mittelstand (11-250 Mitarbeiter) zwischen 12 und 13 Prozent einpendelt. Bei größeren Unternehmen sagen immerhin 20 Prozent, dass der Strombedarf überwacht wird. Wer ist denn der richtige Ansprechpartner für umweltfreundliche IT? Hier gibt es deutliche Unterschiede in Bezug auf die Unternehmensgröße. Je kleiner, desto häufiger ist der Geschäftsführer selbst dafür verantwortlich - je größer das Unternehmen, desto wichtiger werden IT-Leiter und Umweltbeauftragte.

Handel: Preis ist wichtiger
Händler, so ihre Einschätzung, sehen die Thematik "Umweltfreundlichkeit & Kundenbedarf" etwas anders als Anwender oder IT-Verantwortliche. Befragt man Händler nach den wichtigsten Kaufkriterien bei Druckern und Multifunktionsgeräten, sind die Kunden ganz und gar nicht umweltfreundlich. Der Preis der gedruckten Seite steht ganz oben, danach kommt Preis des Gerätes. Druck- und Kopierqualität folgen an dritter Stelle - Umweltfreundlichkeit allgemein (Blauer Engel, Energiebedarf) sortieren die Händler auf die letzte, zehnte Stelle. Aus früheren Befragungen wissen wir hingegen, dass Entscheider auf Kundenseite nicht den Preis als wichtigstes Kriterium ansehen, sondern die Qualität. Doch was macht ein Kunde, der nicht über die Druckqualität differenzieren kann? Er wird sich am Preis orientieren. Händler sollten also ihren Kunden die Möglichkeit geben, sich über die Qualität zu informieren - nur so wird die Preisdiskussion zweitrangig.
© Druckerchannel (DC)

Was ist den Kunden beim Kauf von Druckern und Multifunktionsgeräten am wichtigsten?

Laut Händler achten Käufer besonders auf den Seitenpreis und den Preis des Geräts – Umweltfreundlichkeit steht hingegen auf letzter Stelle.

Verkaufen Sie ein Leasing-oder ein Managed-Print-Service-Angebot für Druckgeräte?

Rund 15% der befragten Händler bieten eine Form von MPS an. Die Marktrevolution von MPS auf breiter Front bleibt aus.

Welche Art von Verbrauchsmaterialien erhält Ihr Kunde in der Regel bei Ihrem Managed Services Angebot?

26% bieten im Rahmen von MPS auch Drittanbieter-Verbrauchsmaterial an.

30.05.14 08:38 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Tintenpatronen, Tonerkartuschen und der Umweltschutz
2Handel: Goldgrube Tonerkartuschen und Tintenpatronen
3Verbrauchsmaterialien aus Unternehmens-Perspektive
4Verbrauchsmaterialien aus Privatanwendersicht
5Tipps für Handel und Unternehmen
6Fakten zur Printerumfrage14

13 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:45
19:40
19:32
19:15
18:29
14:31
11:44
10:18
10.12.
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-4700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 166,48 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 338,89 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen