1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Printerumfrage14: Ergebnisse

Printerumfrage14: Ergebnisse: Verbrauchsmaterialien aus Unternehmens-Perspektive

Das Verwalten von Toner- und Patronenkartuschen gehört in Unternehmen eher zur lästigen Pflicht. Wie organisieren Unternehmen dann den Umgang mit Leergut? Dazu hat die Printerumfrage knapp 1000 IT-Verantwortliche befragt. Vom Kleinstunternehmen bis zum Großkonzern.

Egal ob Groß- oder Kleinunternehmen - Tintenstrahler sind in allen Unternehmensgrößen vorhanden. Dass Inkjet erst mit den neuen Office-Inkjets in den Firmen Einzug hält, geht an der Realität vorbei. Das belegen die Printerumfrage-Ergebnisse seit Jahren. Besonders populär bei Selbständigen und Kleinstunternehmen sind Tintenstrahler, was auch das diesjährige Befragungsergebnis zeigt. Auf die Frage, welche Drucktechnologie im Unternehmen eingesetzt wird, antworten 77 Prozent der IT-Verantwortlichen in Kleinstunternehmen (1-10 Mitarbeiter), dass sie Tintenstrahler verwenden. In Großunternehmen sind es immerhin noch 64 Prozent.

In jedem Unternehmen, wenn auch vermutlich in deutlich geringerer Zahl, fallen daher auch Tintenpatronen als Leergut an - nicht nur Tonerkartuschen. Die Printerumfrage belegt, dass es auf die Unternehmensgröße und den Leergut-Typ ankommt. Kleinstunternehmen (1-10 Mitarbeiter) werfen am häufigsten weg - satte 34 Prozent der IT-Beauftragten in solchen Unternehmen sagen, dass sie Tintenpatronen in den Müll werfen.

Tonerkartuschen werden hingegen eher gesammelt (15 Prozent werfen weg). Generell ist zu sehen, dass in Unternehmen die Sammelquote von Tonerkartuschen gegenüber den Tintenpatronen deutlich höher liegt.

Zudem scheint es bei Tintenpatronen so zu sein, dass sich die Unternehmen eher selbst kümmern müssen - Service-Partner fühlen sich dafür im Schnitt weniger zuständig. Das ist auch plausibel: Ein Service für Tintenstrahlgeräte ist im Vergleich zu Lasergeräten eher selten. Somit fällt auch das Einsammeln des Leerguts nicht in den Aufgabenbereich des Service- Providers. Daher landen Tintenpatronen im Schnitt auch eher im Müll als Tonerkartuschen. Bei Tonerkartuschen ist auffällig, dass in großen Unternehmen Drittanbieter eher wenig Chancen haben (13 Prozent) - beim Mittelstand scheinen hingegen die Drittanbieter-Sammelbehälter tendenziell häufiger vertreten zu sein (18 Prozent-22 Prozent). Was passiert mit dem Leergut, das von den Unternehmen eingesammelt wird? Bei Tonerkartuschen ist der Trend klar: Ab dem Mittelstand (ab 11 Mitarbeitern) dominiert die Abholung durch Service-Partner. Der Verkauf der gesammelten Kartuschen spielt im Mittelstand faktisch keine Rolle, nur Kleinstunternehmen (1-10 Mitarbeiter) scheinen sich in geringen Maßen um den Verkauf zu kümmern (10 Prozent der Befragten). Eine unvermutet hohe Quote, egal ob Tintenpatrone oder Laserkartusche, wird über alle Unternehmensgrößen hinweg an den Hersteller geschickt. Zu vermuten ist, dass Unternehmen so unter anderem das Müllvolumen im Unternehmen selbst reduzieren.

Und wer übernimmt vor Ort das "Verwalten" des Leerguts? Das sind, über alle Unternehmensgrößen hinweg, die Büro-Mitarbeiter selbst. Schon in früheren Printerumfragen wurde festgestellt, dass Anwender quasi Managed Print Services per Hand machen und dass das Bestellen und Tauschen von Tinte und Toner wohl zum Jobprofil der Büro- Mitarbeiter gehört - jetzt wissen wir, dass das Sammeln des Leerguts ebenfalls dazugehört.

30.05.14 08:02 (letzte Änderung)
1Tintenpatronen, Tonerkartuschen und der Umweltschutz
2Handel: Goldgrube Tonerkartuschen und Tintenpatronen
3Verbrauchsmaterialien aus Unternehmens-Perspektive
4Verbrauchsmaterialien aus Privatanwendersicht
5Tipps für Handel und Unternehmen
6Fakten zur Printerumfrage14

13 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:52
08:47
08:42
08:15
22:53
21:19
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen