1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Workshops
  4. Refill
  5. Workshop: Canon-Patronen PGI-550/CLI-551 wiederbefüllen

Workshop Canon-Patronen PGI-550/CLI-551 wiederbefüllen: Schritt 4: Drucker überlisten

von Frank Frommer
Seite « Erste« vorherigenächste »

Der Drucker ermittelt den Füllstand der Tintenpatronen anhand eines kleinen Chips, der an der Unterseite der Patronen angebracht ist. Er speichert den aktuellen Füllstand. Meldet dieser Chip eine leere Patrone, verweigert der Drucker auch nach dem Nachfüllen des Tintentanks den Dienst und fordert dazu auf, eine neue Patrone einzusetzen.

Dieser Hürde kann man bei älteren Canon-Patronen auf zweierlei Art begegnen. Eine davon wäre, den Chip mit einem Chip-Resetter, auf "voll" zurücksetzen. Für die neuen Canon-Patronen gibt es jedoch noch keine passenden Resetter.

Es bleibt daher nur der Weg, die Füllstandsanzeige für die jeweilige Patrone zu deaktivieren und den Drucker damit zum Weiterdrucken zu überreden, obwohl der Chip eine leere Patrone meldet.

Wichtig: Die Füllstandsanzeige lässt sich erst deaktivieren, wenn der Chip der jeweiligen Patrone dem Drucker eine leere Patrone meldet. Füllen Sie schon vor dieser Meldung nach, können Sie die Anzeige nicht direkt nach dem Refill deaktivieren, sondern müssen zunächst weiterdrucken, bis der Drucker den Dienst verweigert.

Der Weg zur leeren Patrone

Bevor es so weit ist, signalisiert der Druckertreiber folgende Zustände:

  • Gelbes Ausrufezeichen: Die Patrone ist fast leer.
  • Rotes Warnzeichen mit einem "X" über der betroffenen Patrone: Die Patrone ist "möglicherweise" leer. Drücken Sie die "Fortsetzen"-Taste am Drucker, um weiterdrucken zu können.

Sie können die einzelnen Meldungen nicht aktiv herbeirufen, sondern müssen jeweils abwarten, bis der Druckertreiber sie von sich aus anzeigt und dann darauf reagieren. Sofern nicht mehrere Tintenpatronen exakt gleichzeitig leer werden, erscheinen die Meldungen für jede Tintenpatrone extra und damit bis zu fünf Mal, bis Sie die Füllstandsanzeige für alle Tintenpatronen deaktiviert haben.

Füllstandsanzeige deaktivieren

Sobald die abgebildete Meldung erscheint und eine leere Tintenpatrone bemängelt, können Sie die Füllstandsanzeige deaktivieren.

Drücken Sie dazu die "Fortsetzen"-Taste am Drucker für mindestens fünf Sekunden. Der irreführenden Meldung des Druckertreibers zufolge wird dadurch die Funktion zur Erkennung des Tintenstands aktiviert. Tatsächlich deaktivieren Sie die Füllstandsüberwachung mit diesem Schritt. Die Meldung verschwindet anschließend und der Drucker setzt den laufenden Druckvorgang fort.

Danach können Sie mit der nachgefüllten Tintenpatrone wieder wie gewohnt und ohne weitere Meldungen des Treibers drucken. Der Füllstand wird jedoch nicht mehr angezeigt. Stattdessen erscheint eine leere Tintenpatrone im Statusmonitor. Der Drucker speichert zudem, dass die Warnung übergangen wurde.

Wichtig: Achten Sie bei deaktivierter Füllstandsanzeige unbedingt darauf, die Tintenpatronen spätestens dann zu ersetzen oder nachzufüllen, wenn die Ausdrucke erste Streifen aufweisen. Andernfalls können die Düsen des Druckkopfes Schaden nehmen.

Um die Tintenfüllstandsanzeige wieder zu aktivieren, genügt es, eine neue Original-Patrone mit neuem Chip einzusetzen.

29.01.13 12:08 (letzte Änderung)
1So betanken Sie Canons neue Single-Ink-Patronen
2Das brauchen Sie zum Wiederbefüllen
3Aufbau der Tintenpatronen
4Schritt 1: Patrone aufbohren
5Schritt 2: Kanüle einführen
6Schritt 3: Tinte einspritzen
7Schritt 4: Drucker überlisten

59 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:30
08:32
01:14
00:49
17:55
16:07
Advertorials
Artikel
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
30.03. Lexmark MC3426i, MC3326i und MC3224i: Mittelklasse-​Farblaser mit Cloudfax
29.03. 27. März 1991: 30 Jahre Lexmark
25.03. HP Italia vs. AGCM: Zwangs-​Verbraucherhinweis auf italienischer Homepage von HP
25.03. Eurovaprint: Oki ist aus der "freiwilligen Vereinbarung" zur Ressourceneinsparung ausgestiegen
19.03. Epson Readyprint Flex: Tintenabo um Bürodrucker erweitert -​ sogar für A3
18.03. Windows 10, 8.1 und 7: Grafikfehler oder leere Seiten beim Druck nach März-​Update
18.03. Canon Pixma G670 und G570: Foto-​Megatanks mit Grau und Rot von Canon im Anmarsch?
17.03. Canon Megatank Maxify GX7050 und GX6050: Business-​Tintentankdrucker nun auch von Canon
15.03. Lexmark MB3442i und MB2236i: S/W-​Lasermultis der "Go Line" mit Cloudfax
11.03. Windows 10, KB5000802 & KB5000808: Fehler APC_INDEX_MISMATCH und Bluescreen beim Drucken
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 187,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 257,75 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,90 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,00 €1 Canon Pixma TS6350

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 289,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 2.973,99 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen