1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Workshops
  4. Refill
  5. Workshop: Canon-Patronen PGI-550/CLI-551 wiederbefüllen

Workshop: Canon-Patronen PGI-550/CLI-551 wiederbefüllen: Aufbau der Tintenpatronen

Die neuen Tintenpatronen sind vom Prinzip her gleich aufgebaut wie die Vorgängerpatronen PGI-525 und CLI-526. Sie unterscheiden sich allerdings in der äußeren Form und in ein paar Details.

Weiterhin handelt es sich bei den Tintenpatronen um reine Tintentanks. Der Druckkopf ist als Permanentdruckkopf ausgeführt und verbleibt beim Patronenwechsel im Drucker.

Oben auf der Patrone lässt sich eine Y-förmige Einkerbung erkennen, die unter dem Aufkleber mit den Angaben zum Patronentyp verschwindet. Sie endet in der Mitte der Patrone.

Dieser Luftkanal hat einen bestimmten Zweck: Entnimmt der Drucker Tinte aus der Patrone, muss Luft nachströmen können, da sonst ein dauerhafter Unterdruck in der Patrone enstehen würde. Sie öffnen den Kanal beim Auspacken der Tintenpatrone, indem Sie einen Plastikstreifen als Teil der Verpackungsfolie abreißen.

Anders als bei früheren Canon-Patronen präsentiert sich der Chip nicht mehr als kleine Platine. Die Kontaktfläche ist nun als Folie ausgeführt und befindet sich an der Unterseite der Patrone. Der Chip lässt sich damit nicht mehr von der Patrone ablösen, ohne ihn gleichzeitig zu zerstören. Auf den folgenden Bildern zeigen wir, was beim Ablösen des Chips passiert. Klicken Sie die Bilder an, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.

Wichtig: Sie müssen den Chip nicht entfernen.

Ein Teil des Chips ist in einer Einkerbung mit der Patrone verklebt. Zusätzlich ist die Folie an dieser Stelle mit einer Sollbruchstelle versehen, so dass Sie auch nicht die Möglichkeit haben, die Folie nur leicht anzuheben, um den verklebten Teil aus der Patrone herauszuschneiden.

Für die Vorgängerpatronen kamen kurz nach deren Einführung günstige Nachbauten von Drittanbietern auf den Markt, die ohne Chip ausgeliefert wurden und sich nur mit einem umgepflanzten Original-Chip betreiben ließen. Diese Option entfällt bei den neuen Patronen.

So sieht's innen aus

Die Tintentanks bestehen im Inneren aus zwei Kammern. Die vordere ist hohl und dient als Vorratskammer. Die hintere Kammer mit dem Tintenauslass auf der Unterseite der Patrone ist mit drei Schwämmen gefüllt, welche die Tinte halten und gleichmäßig abgeben sollen. Sie ist über eine kleine Öffnung unten in der Patrone mit der Vorratskammer verbunden. Der Füllstand der Vorratskammer lässt sich über ein kleines Sichtfenster mit Prisma an der Unterseite der Patrone erkennen.

Die Vorratskammer ist bei den "Setup"- und "Standard"-Patronen kleiner als bei den XL-Patronen. Durch eine weitere Trennwand (1) wird bei den Setup- und Standard-Patronen die Kammer verkleinert. Der abgetrennte Hohlraum (3) bleibt ungenutzt.

Würde man eine Setup- oder Standard-Patrone auf eine XL-Patrone erweitern, indem man den mittleren Trennsteg (1) durchbohrt, würde die Tinte auslaufen. Denn den linken Steg (2) hat Canon so gestaltet, dass er die Patrone nach oben hin nicht verschließt.

13.02.13 11:33 (letzte Änderung)
1So betanken Sie Canons neue Single-Ink-Patronen
2Das brauchen Sie zum Wiederbefüllen
3Aufbau der Tintenpatronen
4Schritt 1: Patrone aufbohren
5Schritt 2: Kanüle einführen
6Schritt 3: Tinte einspritzen
7Schritt 4: Drucker überlisten

68 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:37
11:24
10:10
07:59
00:06
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 95,89 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen