Cleverleihe
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Workshops
  4. Refill
  5. Workshop: Canon-Patronen PGI-550/CLI-551 wiederbefüllen

Workshop: Canon-Patronen PGI-550/CLI-551 wiederbefüllen: Aufbau der Tintenpatronen

Die neuen Tintenpatronen sind vom Prinzip her gleich aufgebaut wie die Vorgängerpatronen PGI-525 und CLI-526. Sie unterscheiden sich allerdings in der äußeren Form und in ein paar Details.

Weiterhin handelt es sich bei den Tintenpatronen um reine Tintentanks. Der Druckkopf ist als Permanentdruckkopf ausgeführt und verbleibt beim Patronenwechsel im Drucker.

Oben auf der Patrone lässt sich eine Y-förmige Einkerbung erkennen, die unter dem Aufkleber mit den Angaben zum Patronentyp verschwindet. Sie endet in der Mitte der Patrone.

Dieser Luftkanal hat einen bestimmten Zweck: Entnimmt der Drucker Tinte aus der Patrone, muss Luft nachströmen können, da sonst ein dauerhafter Unterdruck in der Patrone enstehen würde. Sie öffnen den Kanal beim Auspacken der Tintenpatrone, indem Sie einen Plastikstreifen als Teil der Verpackungsfolie abreißen.

Anders als bei früheren Canon-Patronen präsentiert sich der Chip nicht mehr als kleine Platine. Die Kontaktfläche ist nun als Folie ausgeführt und befindet sich an der Unterseite der Patrone. Der Chip lässt sich damit nicht mehr von der Patrone ablösen, ohne ihn gleichzeitig zu zerstören. Auf den folgenden Bildern zeigen wir, was beim Ablösen des Chips passiert. Klicken Sie die Bilder an, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.

Wichtig: Sie müssen den Chip nicht entfernen.

Ein Teil des Chips ist in einer Einkerbung mit der Patrone verklebt. Zusätzlich ist die Folie an dieser Stelle mit einer Sollbruchstelle versehen, so dass Sie auch nicht die Möglichkeit haben, die Folie nur leicht anzuheben, um den verklebten Teil aus der Patrone herauszuschneiden.

Für die Vorgängerpatronen kamen kurz nach deren Einführung günstige Nachbauten von Drittanbietern auf den Markt, die ohne Chip ausgeliefert wurden und sich nur mit einem umgepflanzten Original-Chip betreiben ließen. Diese Option entfällt bei den neuen Patronen.

So sieht's innen aus

Die Tintentanks bestehen im Inneren aus zwei Kammern. Die vordere ist hohl und dient als Vorratskammer. Die hintere Kammer mit dem Tintenauslass auf der Unterseite der Patrone ist mit drei Schwämmen gefüllt, welche die Tinte halten und gleichmäßig abgeben sollen. Sie ist über eine kleine Öffnung unten in der Patrone mit der Vorratskammer verbunden. Der Füllstand der Vorratskammer lässt sich über ein kleines Sichtfenster mit Prisma an der Unterseite der Patrone erkennen.

Die Vorratskammer ist bei den "Setup"- und "Standard"-Patronen kleiner als bei den XL-Patronen. Durch eine weitere Trennwand (1) wird bei den Setup- und Standard-Patronen die Kammer verkleinert. Der abgetrennte Hohlraum (3) bleibt ungenutzt.

Würde man eine Setup- oder Standard-Patrone auf eine XL-Patrone erweitern, indem man den mittleren Trennsteg (1) durchbohrt, würde die Tinte auslaufen. Denn den linken Steg (2) hat Canon so gestaltet, dass er die Patrone nach oben hin nicht verschließt.

13.02.13 11:33 (letzte Änderung)
1So betanken Sie Canons neue Single-Ink-Patronen
2Das brauchen Sie zum Wiederbefüllen
3Aufbau der Tintenpatronen
4Schritt 1: Patrone aufbohren
5Schritt 2: Kanüle einführen
6Schritt 3: Tinte einspritzen
7Schritt 4: Drucker überlisten

58 Wertungen

 
Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:49
22:13
22:10
21:47
19:57
15:38
22.8.
22.8.
Adapter für den Chip daghaedd
22.8.
22.8.
Cleverleihe
Advertorial
Online Shops
Artikel
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
29.07. Samsung-​Laser unter HP-​Label: Samsung-​Drucker verschwinden vom Markt
26.07. Epson Workforce WF-​2810DWF, WF-​2830DWF, WF-​2835DWF und WF-​2850DWF: Günstige Kleinstbüro-​Tintendrucker mit Rekord-​Folgekosten
25.07. HP Color Laser 150, MFP 178 und 179: Einführung der neuen "HP Color Laser"
22.07. HP Laser 107, MFP 135 und 137: S/W-​Drucker der neuen "HP Laser"-​Serie
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo XP-8600

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Smart Tank Plus 570

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 184,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 347,94 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,75 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 62,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 322,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 104,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 109,98 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen