1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Advertorials
  4. Advertorial: Tonerdumping sucht Franchise-Partner

Advertorial: Tonerdumping sucht Franchise-Partner: Geld sparen mit Tonerdumping – und ab sofort auch welches verdienen

Drucken geht ganz schön ins Geld – das merkt jeder spätestens dann, wenn der Drucker, der Kopierer oder das Fax Nachschub verlangt: "Toner leer" steht auf der Anzeige. Hat man die neue Kartusche gekauft, bedeutet das allerdings oft auch gleich: Konto leer.


Gute Neuigkeiten für alle, die drucken, faxen und kopieren: Die Preise fallen – und zwar deutlich: um bis zu 80 Prozent. Mit jeder Tonerkartusche und mit jeder Druckerpatrone spart man jetzt bares Geld und tut ganz nebenbei auch noch etwas Gutes für die Umwelt. Möglich macht das Tonerdumping, einer der größten Anbieter für Toner und Tinte aus Berlin. Und wer möchte, kann mit Toner und Tinte auch Geld verdienen – mit einem eigenen Laden.

Schlaue Rechner haben herausgefunden, dass Tinte zu den teuersten Flüssigkeiten der Welt gehört – es schlägt locker Benzin und Erdöl, selbst edelstes Parfum kommt nicht mal ansatzweise an den Literpreis von Tinte. Bisher jedenfalls.

Dass das auch anders geht, zeigt Tonerdumping. Die Berliner Firma kümmert sich mit rund 40 Mitarbeitern darum, dass drucken, faxen und kopieren wieder mehr Spaß macht und vor allem deutlich weniger kostet: 50, 60, 70, sogar 80 Prozent Preisersparnis sind möglich – und absolut realistisch.

Tonerdumping vertreibt deutschlandweit über einen Onlineshop (www.toner-dumping.de) und in bisher 15 Ladengeschäften in Berlin industriell wiederaufbereitete Toner- und Druckerpatronen. Weit über 500.000 Kunden sind schon überzeugt – und täglich werden es mehr. Auch in Österreich sparen schon tausende Firmen und Privatkunden eine Menge Geld beim Drucken – dort betreibt Tonerdumping seit zwei Jahren eine Niederlassung (www.tonerdumping.at).

Tonerdumping: 15 Fachgeschäfte in Berlin und einen Online-Versandhandel (www.tonerdumping.de) für ganz Deutschland.

Nur was ist das Geheimnis? Wie funktioniert das mit den niedrigen Preisen? Eigentlich ist es ganz einfach, man muss nur erst einmal darauf kommen: Eine Tonerkartusche zum Beispiel – das ist ja nicht nur das reine Tonerpulver, sondern dazu gehört auch eine Fotoleitereinheit und eine Transportwalze und natürlich das Plastikgehäuse. Logisch. Aber genau da liegt das Geheimnis: Die Hersteller von Originalverbrauchsmaterialien stellen für jede Kartusche neue Plastikgehäuse her. Das ist nicht nur sehr aufwändig und teuer, sondern auch noch eine riesige Verschwendung.

Denn eigentlich lassen sich die leeren Plastikgehäuse ohne Probleme wiederverwenden. Plastik wird ja nicht schlecht. Aus verbrauchten Tonerkartuschen kann man ohne Qualitätsverlust wieder neue machen. Das allein spart jede Menge Kosten – und schützt auch noch die Umwelt. Allein die Verwendung von wiederaufbereiteten Tonerkartuschen spart jährlich nachweislich 400.000 Tonnen CO2.

Tonerdumping vertreibt genau solche wiederaufbereiteten Tonerkartuschen – und sorgt so dafür, dass Drucken billiger und umweltfreundlicher wird.

Und wie ist das mit der Qualität?

Das ist natürlich die entscheidende Frage. Denn schließlich sollen die Ausdrucke zwar billig sein, aber nicht so aussehen. Das Gute ist: Bei Tonerdumping gibt es Verbrauchsmaterialien für jeden Anspruch – selbst für den höchsten. Mit den Businesstonern beispielsweise, die es exklusiv nur bei Tonerdumping gibt, druckt man genauso gut wie mit Originaltonern. Das garantiert der Berliner Händler seinen Kunden. Denn bei den Businesstonern werden sämtliche Verschleißteile, die für den Druck relevant sind, getauscht und durch neue ersetzt. Jeder Toner wird in der Fabrik getestet und geht erst dann in den Verkauf. Deshalb kann Tonerdumping auch auf jeden Toner 3 Jahre Zufriedenheitsgarantie geben. Und als Extrabonus obendrauf drucken viele der Businesstoner sogar deutlich mehr Seiten als die vergleichbaren Kartuschen der Originalhersteller.

Übrigens: Viele Toner von Tonerdumping sind bereits mit dem Qualitätssiegel des Blauen Engel ausgezeichnet worden. Außerdem wurde das Tonerpulver auf Schadstoffe geprüft und LGA-zertifiziert – also von der Landesgewerbeanstalt als absolut unbedenklich eingestuft. Und: Der Onlineshop von Tonerdumping ist seit Jahren TÜV-zertifiziert. Alles zusammen bedeutet das: Hier stimmt nicht nur die Qualität, auch der Einkauf ist absolut sicher.

Die eigene Tonerdumping-Filiale

Tonerdumping setzt aber noch eins drauf: Ab sofort kann man nicht nur Geld sparen, sondern auch noch welches verdienen – und sich den Traum von einem eigenen Laden erfüllen. Das Konzept, die Produkte und die Idee von Tonerdumping überzeugen bereits Hunderttausende Kunden in ganz Deutschland. Allein in Berlin hat das Unternehmen innerhalb weniger Jahre 15 erfolgreiche Filialen eröffnet. Auch in Österreich gibt es eine Niederlassung.

Und nun kann jeder davon profitieren – und zwar als Franchisepartner. Gesucht werden Leute, die sich selbstständig machen und in ihrer Stadt einen eigenen Tonerdumping-Laden eröffnen wollen. Denn immer noch geben Millionen Menschen viel zu viel Geld fürs Drucken aus. Und das nur deshalb, weil es in ihrer Stadt noch keinen Tonerdumping-Laden gibt.

In den kommenden Jahren soll das grundlegend anders werden. Deutschlandweit sollen mindestens 50 neue Tonerdumping-Filialen entstehen – und deshalb werden gerade wieder neue Franchisepartner gesucht. Die Bewerbungsphase ist vor kurzem angelaufen und noch sind die Chancen groß, demnächst einen eigenen Tonerdumping-Laden eröffnen zu können. Alle Informationen und die Bewerbungsunterlagen dazu gibt es unter (http://franchise.toner-dumping.de).

Bereits 15 Filialen in Berlin

21.08.12 12:47 (letzte Änderung)

97 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:36
07:50
07:36
23:47
20:40
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Canon Pixma TS3150-​Serie: Neue Einstiegs-​Multifunktiondrucker von Canon
20.07. Xerox Versalink C7000-​Serie: Drei neue A3-​Farbkopierer von Xerox
03.07. Samsung Proxpress C4010ND und -​C4060FX: Schnelle Farblaser der Samsung-​Oberklasse
27.06. Ricoh-​Laserdrucker und -​MFPs der Serie SP 277 und SP 377: Neue S/W-​Laserserie von Ricoh
27.06. Xerox mit neuem Vertriebskonzept: Xerox organisiert Vertrieb auf Landesebene
26.06. Samsungs Smart-​Scan-​App: Besser scannen
09.06. HP Color Laserjet Enterprise M600-​Serie (2017): Vier neue HP-​Farblaser-​Drucker und vier neue Multifunktionsgeräte
07.06. Samsung Remote View: News: Technik-​Support per Fernzugriff
02.06. HP S/W Laserjet Enterprise M600-​Serie (2017): Dreizehn neue A4-​S/W-​High-​End-​Laser von HP
18.05. Epson Tintendrucker-​Cashback 05-​07/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank und Workforce mit Multipack
03.05. Canon i-​Sensys MF630, -​730 und LBP610, -​650: Zehn neue Mittelklasse-​Farblaser bei Canon
01.05. Canon Pixma Cashback: Multipack zum Pixma dazukaufen und Geld zurück erhalten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 77,89 €1 Canon Pixma TS3150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,92 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 253,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 353,64 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,97 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,00 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M277dw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 316,00 €1 Epson Ecotank ET-4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen