Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Multifunktion
  6. Kodak ESP 7 Dauertest: Kopieren und Scannen (Woche 3)

Kodak ESP 7 Dauertest: Kopieren und Scannen (Woche 3): Testprotokoll Leser #1

Vergleichsdrucker dieses DC-Lesers: HP Officejet Pro L7590

Positiv

Im Vergleich zu meinem Vergleichsdrucker lassen sich die Kopiereinstellung über das sehr gut ablesbare Farbdisplay leicht vornehmen. Das Kopieren von SW-Dokumenten geht subjektiv recht fix vonstatten. Die Scan-Software ist einfach und intuitiv zu bedienen.

Negativ

Das erste, was mir beim Kopieren negativ auffiel, war, dass es nur einen Startknopf gibt und nicht jeweils einen für SW- und Farb-Kopie.

Auch muss man erstmal überlegen, wie man ins Menü kommt, um die Kopiereinstellungen zu ändern, weil es auf dem ersten Blick aufs Hauptmenü so aussieht, als könne man da nur die Anzahl der Kopien einstellen. Zu bemängeln ist auch, dass es keine vordefinierten Einstellungen zum Vergrößern und Verkleinern gibt, z.B. von A5 auf A4. Man muss einen konkreten Prozentwert eingeben.

Unverständlich finde ich es auch, dass das Gerät zwar eine Duplexeinheit hat, man aber nicht zwei Seiten auf ein Blatt kopieren kann. Dass es sich beim Scanner um einen CIS-Scanner handelt ist zwar heute üblich, aber kritikwürdig ist es dennoch. Die Scanqualität bei Bildern ist ausgesprochen schlecht, extrem unscharf und zu dunkel und farbverfälscht. Viele Details gehen verloren.

Ausführliche Erfahrungen

Was mir im Vergleich zum L7590 auffiel, ist, dass man mit geöffnetem Deckel kaum kopieren kann, weil das Ergebnis recht schlecht ist, teilweise nur zu hell, teilweise überhaupt nicht lesbar. Dies gilt nur für einzelne Blätter, wo das Licht der Scannerlampe durchscheint.

Wie bereits gesagt, kopiert der Kodak Fotos relativ schlecht, anzumerken ist aber, dass er dies wenigstens randlos tut, was mein HP nicht kann.

Bücher kopieren kann man eigentlich völlig vergessen. Nicht nur, dass man die CIS-typischen Unschärfen hat, sondern die Stellen sind zudem verhältnismäßig dunkel. Beim Scannen ist das Ergebnis als durchschnittlich zu bezeichnen, es fällt etwas dunkel aus. Etwas bessere Ergebnisse erzielt man, wenn man die Funktion „PerfectTouch“ im Treiber aktiviert. Für Dokumentenscans und einfachen Farbscan ist der Scanner ausreichend.

Die Software ist minimalistisch gehalten, was aber wohl für viele die einfache Bedienbarkeit ausmacht. Der Scanner arbeitet recht langsam, was bei meinem L7590 aber auch nicht anders ist. Fairerweise muss man anmerken, dass sich der HP als Bürogerät positioniert und entsprechende Kopierfunktionen- und eigenschaften aufweist. Allerdings positioniert sich der Kodak als Foto-Gerät, und diese Positionierung wird er zumindest beim Kopieren (von Fotos) nicht gerecht.

17.08.09 15:16 (letzte Änderung)
1Alles nur kopiert
2Testprotokoll Leser #1
3Testprotokoll Leser #2
4Testprotokoll Leser #3
5Testprotokoll Leser #4
6Testprotokoll Leser #5
7Testprotokoll Leser #6
8Testprotokoll Leser #7
9Testprotokoll Leser #8
10Testprotokoll Leser #9
11Testprotokoll Leser #10
Technische Daten & Testergebnisse

1 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:19
22:49
20:11
17:17
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,37 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,25 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,87 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 82,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 406,94 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen