1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test S/W-Laser: Kyocera FS-1100 und FS-1300D

Test S/W-Laser Kyocera FS-1100 und FS-1300D: Die Ausstattung I

von Ulrich Junker

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "S/W-Laser-Quintett" verfügbar.

Papiermanagement

Alle Drucker der Serie haben in der Grundausstattung eine Papierkassette mit einem Fassungsvermögen von 250 Blatt, und die kann man auch in einem Rutsch leerdrucken, denn die Ablage nimmt ebenfalls 250 Blatt auf.

Beim Duplexdruck (manuell oder automatisch) dürfen es laut Handbuch nicht mehr als 200 sein. Warum diese Beschränkung nicht in jedem Fall notwendig ist, steht auf Seite 9.

Das Einlegen von Papier ist einfach, eine mechanische Höhenbegrenzung an der Seite fehlt aber, sie befindet sich nur am hinteren Ende der Kassette. Aus Versehen kann man zu viel Papier einschieben (Bild links), denn nur winzige kaum sichtbare Pfeile (Bild rechts) weisen vorne auf die Papierobergrenze hin.

Sicherheitshalber nimmt man zum Einlegen eines großen Stapels die Kassette aus dem Drucker heraus. Es gibt praktischere Lösungen.

Die Seitenführung befindet sich nur im ersten Drittel der Kassette, am hinteren Ende hat dann das Papier ein Spiel nach links und rechts von etwa zwei Millimetern. Das kann, besonders beim manuellen beidseitigen Druck, zu starken Unterschieden des bedruckten Bereichs zwischen Vorder- und Rückseite führen.

Die Geräte können das Format A6 (zum Beispiel für Rezepte oder Scheckvordrucke) auch aus der mitgelieferten Papierkassette verarbeiten. Aus den optionalen Papierkassetten funktioniert das nicht.


Die Ausdrucke liegen nicht sehr ordentlich in der Ablage (Bild rechts), für den manuellen beidseitigen Druck oder fürs Heften steht bei einem großen Stapel für den Benutzer noch eine Menge Arbeit an, ihn wieder zu ordnen.

In die Universalzufuhr passen beim FS-1100 ein, beim FS-1300D maximal 50 Blatt. Das Papiergewicht darf bis zu 220 g/m² betragen. Formate von mehr als 216 Millimeter Breite und 356 Millimeter Länge können die Geräte nicht verarbeiten.

Als Option gibt es für den FS-1100er eine zweite Papierkassette mit 250 Blatt Fassungsvermögen, den FS-1300D kann man mit zwei zusätzlichen Kassetten mit insgesamt 500 Blatt bestücken. Jede kostet etwa 190 Euro.

  • Fassungsvermögen Papierkassette: 250 Blatt
  • Optionale 2./3. Papierkassette: jeweils 250 Blatt
  • Fassungsvermögen Ablage: 250 Blatt

Anschlüsse

Alle Geräte haben einen USB 2.0-Anschluss (Bild rechts, unten). Die N-Modelle sind von Haus aus zusätzlich netzwerkfähig, die anderen Geräte haben die Netzwerkfähigkeit als Option.

Auch für WLAN lassen sich die Drucker dann mittels optionaler Komponenten einrichten.


Außerdem gibt es bei allen einen Steckplatz für eine Compact-Flash-Karte. Sie dient zum Speichern von Schriften, Logos, Formularen oder Unterschriften und ist hinter der Blende für die Netzwerkkarte angebracht.

Die maximale Speicherkapazität darf 256 MByte nicht überschreiten. Vor dem Einsetzen oder Herausnehmen der Karte muss der Drucker ausgeschaltet sein.

Die Speicherkarte selbst befindet sich nicht im Lieferumfang.

19.02.08 09:49 (letzte Änderung)
1Zwei schnelle Kyocera-Sparschweine
2Die Ausstattung I
3Die Ausstattung II
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Fotodruckqualität und -tempo
7Grafikdruckqualität und -tempo
8Die Treiber
9Duplex- und Foliendruck
10Textdruckqualität und -tempo
Technische Daten

246 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
07:17
23:41
22:46
20:15
?LautstärkeRudolfW
19:07
21.9.
20.9.
Advertorials
Artikel
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
23.08. Xerox C235 und C230: Einfache Farblaser mit Druckwerk von Lexmark
05.08. HP Firmware 2127A: "Wichtiges Sicherheitsupdate" für Pagewide-​Drucker setzt Scan-​to-​Email außer Gefecht
05.08. IDC-​Studie Druckvolumen 2021: Mehr gedruckt Seiten in 2021 erwartet -​ bei rückläufigem Trend
03.08. EP 1 536 297 B1: Canon verliert Patent zur Aufbereitung von Tonerkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 667,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 249,80 €1 Epson Ecotank ET-2810

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 569,58 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 216,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,23 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 405,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 455,89 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 799,00 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen