1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test S/W-Laser: Kyocera FS-1100 und FS-1300D

Test S/W-Laser: Kyocera FS-1100 und FS-1300D: Die Ausstattung I

Papiermanagement

Alle Drucker der Serie haben in der Grundausstattung eine Papierkassette mit einem Fassungsvermögen von 250 Blatt, und die kann man auch in einem Rutsch leerdrucken, denn die Ablage nimmt ebenfalls 250 Blatt auf.

Beim Duplexdruck (manuell oder automatisch) dürfen es laut Handbuch nicht mehr als 200 sein. Warum diese Beschränkung nicht in jedem Fall notwendig ist, steht auf Seite 9.

Das Einlegen von Papier ist einfach, eine mechanische Höhenbegrenzung an der Seite fehlt aber, sie befindet sich nur am hinteren Ende der Kassette. Aus Versehen kann man zu viel Papier einschieben (Bild links), denn nur winzige kaum sichtbare Pfeile (Bild rechts) weisen vorne auf die Papierobergrenze hin.

Sicherheitshalber nimmt man zum Einlegen eines großen Stapels die Kassette aus dem Drucker heraus. Es gibt praktischere Lösungen.

Die Seitenführung befindet sich nur im ersten Drittel der Kassette, am hinteren Ende hat dann das Papier ein Spiel nach links und rechts von etwa zwei Millimetern. Das kann, besonders beim manuellen beidseitigen Druck, zu starken Unterschieden des bedruckten Bereichs zwischen Vorder- und Rückseite führen.

Die Geräte können das Format A6 (zum Beispiel für Rezepte oder Scheckvordrucke) auch aus der mitgelieferten Papierkassette verarbeiten. Aus den optionalen Papierkassetten funktioniert das nicht.


Die Ausdrucke liegen nicht sehr ordentlich in der Ablage (Bild rechts), für den manuellen beidseitigen Druck oder fürs Heften steht bei einem großen Stapel für den Benutzer noch eine Menge Arbeit an, ihn wieder zu ordnen.

In die Universalzufuhr passen beim FS-1100 ein, beim FS-1300D maximal 50 Blatt. Das Papiergewicht darf bis zu 220 g/m² betragen. Formate von mehr als 216 Millimeter Breite und 356 Millimeter Länge können die Geräte nicht verarbeiten.

Als Option gibt es für den FS-1100er eine zweite Papierkassette mit 250 Blatt Fassungsvermögen, den FS-1300D kann man mit zwei zusätzlichen Kassetten mit insgesamt 500 Blatt bestücken. Jede kostet etwa 190 Euro.

  • Fassungsvermögen Papierkassette: 250 Blatt
  • Optionale 2./3. Papierkassette: jeweils 250 Blatt
  • Fassungsvermögen Ablage: 250 Blatt

Anschlüsse

Alle Geräte haben einen USB 2.0-Anschluss (Bild rechts, unten). Die N-Modelle sind von Haus aus zusätzlich netzwerkfähig, die anderen Geräte haben die Netzwerkfähigkeit als Option.

Auch für WLAN lassen sich die Drucker dann mittels optionaler Komponenten einrichten.


Außerdem gibt es bei allen einen Steckplatz für eine Compact-Flash-Karte. Sie dient zum Speichern von Schriften, Logos, Formularen oder Unterschriften und ist hinter der Blende für die Netzwerkkarte angebracht.

Die maximale Speicherkapazität darf 256 MByte nicht überschreiten. Vor dem Einsetzen oder Herausnehmen der Karte muss der Drucker ausgeschaltet sein.

Die Speicherkarte selbst befindet sich nicht im Lieferumfang.

19.02.08 09:49 (letzte Änderung)
1Zwei schnelle Kyocera-Sparschweine
2Die Ausstattung I
3Die Ausstattung II
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Fotodruckqualität und -tempo
7Grafikdruckqualität und -tempo
8Die Treiber
9Duplex- und Foliendruck
10Textdruckqualität und -tempo
Technische Daten & Testergebnisse

258 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:59
22:35
22:09
20:54
20:18
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 290,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 366,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 186,70 €1 Epson Workforce Pro WF-C5210DW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 282,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5290DW

Drucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,20 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 234,90 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 135,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 234,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen