1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Konica Minolta Magicolor 2450 und 5450

Konica Minolta Magicolor 2450 und 5450: Die Ausstattung I

Die Schnittstellen


Zusätzlich zu den an der Seite befindlichen Schnittstellen (USB 2.0, Parallelport und Netzwerkanschluss) haben beide Drucker eine USB-Buchse für den Direktdruck aus einer Kamera. Beim 2450 vorne rechts unten, beim 5450 auf der linken Seite oben.

Die Kamera muss dazu den PictBridge-Standard *1 erfüllen.

Erwartungen enttäuscht

Konica Minolta wirbt mit der Pictbridge-Fähigkeit der beiden Drucker, die Schnittstellen sind vorhanden, aber der Direktdruck aus der Kamera ist nach Auslieferung der Drucker entweder nur umständlich (5450) oder noch gar nicht (2450) möglich.


Einschränkungen

Konica Minolta weist darauf hin, dass in die ersten Geräte der 5450er-Serie die Schnittstelle zwar eingebaut ist, aber noch nicht funktioniert.

Beim 2450 ist die Schnittstelle vorhanden, sie ist auch in der Druckerdokumentation beschrieben, fälschlicher Weise als "Direktdruck-Anschluss für Konica Minolta Digitalkamera", auf den Webseiten von Konica Minolta sucht man aber beim 2450 nach PictBridge vergebens.

Beim Test der Geräte ist die Anbindung an eine pictbridge-fähige Kamera auf Anhieb nicht möglich.

Erst nachdem das Testlabor die neueste Firmware sowohl für die Kamera als auch den Drucker installiert hat, gelingt die Verbindung.

Allerdings nur beim 5450. Die erforderliche Firmware finden Sie auf einer Seite von Konica Minolta als Datei pc.zip oder mac osx.zip.

Für den 2450 ist laut Konica Minolta noch keine Firmware in Sicht.

Paperwork 1: Magicolor 2450

Die Papierkassette fasst 200 Blatt Normalpapier und ragt vorne 11 Zentimeter aus dem Gerät hervor.


Ihre Abdeckung macht einen recht unsoliden Eindruck und besteht lediglich aus einem losen Plastikteil. Lieferbar ist eine zusätzliche Kassette mit 500 Blatt. Eine manuelle Zufuhr gibt es nicht. Medien unterschiedlicher Formate lassen sich einfach einlegen und ausrichten.

In die Papierausgabe passen laut Hersteller 200 Blatt. Beim Ausdruck zeigt das Display die Anzahl der bereits gedruckten Seiten von mehrseitigen Dokumenten an.


Nach Ausgabe von etwa 150 Seiten beginnen die Blätter, sich gegeneinander zu verschieben, es entsteht ein unordentlicher Stapel.

Da es keine Begrenzer gibt, die den Druck nach einer bestimmten Stapelhöhe abbrechen, druckt das Gerät weiter, bis sich ab etwa 300 Blatt die Papiere gegenseitig vom Drucker schieben und herunter fallen.

Paperwork 2: Magicolor 5450

Die Basisversion hat zwei Papiereinzüge, eine für 500, außerdem die manuelle Zufuhr für maximal 100 Blatt.


Das Einpassen verschiedener Medien und Formate ist sehr einfach. Einen kompletten Stapel mit 500 Blatt (80 Gramm/m²) muss man aber mit Feingefühl einlegen, sonst hakelt es.

Mit zwei optionalen Papierkassetten mit jeweils 500 Blatt bringt es der 5450 auf insgesamt 1.600 Blatt Kapazität.

Die Papierablage hat laut Hersteller ein Fassungsvermögen von 250 Blatt, ein mechanischer Begrenzer beendet den Druck allerdings häufig schon nach weniger als 200 Seiten. Der entstehende Papierstapel liegt recht ordentlich im Fach.

Einzelheiten zu den optionalen Papierkassetten stehen in der nachfolgenden Tabelle.

Ausstattung / Technische Daten Herstellerangaben
Konica Minolta
Magicolor 2450
Konica Minolta
Magicolor 5450
Druckgeschwindigkeit Schwarz-weiß / Farbe20 / 5 Seiten pro Minute25 / 25 Seiten pro Minute
Gewicht20 kg mit Toner38 kg mit Toner
Festplatte 40 GByte (optional)/ Preis (ca.)2600774-100 /
450 Euro
2600763-100 / 450 Euro
Arbeitsspeicher mitgeliefert / maximal / Preis128 / 640 MByte /
150 Euro
256 / 1.024 MByte /
200 Euro
BetriebssystemeWindows ab 98SE, Mac ab 10.2, Linux
Papierkassetten / Fassungsvermögen1 / 200 Blatt1 / 500 Blatt
Zusätzliche Papierkassette 500 Blatt / Preis (ca.)eine optional, (Nr. 1710585-200) / 280 Eurozwei optional, (Nr. 1710578-100) / je 360 Euro
Papierausgabe200 Blatt250 Blatt
AnschlüsseUSB Hi-2.0, Netzwerk, Parallel, PictBridge *1
Duplexdruck manuell / automatisch / Preis (ca.)nein / optionale automatische Duplexeinheit (1710586-100) / 280 Euroja / optionale automatische Duplexeinheit (1710579-100) / 380 Euro
GarantieZwei Jahre Vor-Ort
© Druckerchannel (DC)

*1
PictBridge ist ein Standard, der den Direktdruck von Bildern von einer Digitalkamera aus ohne Einschalten des PC ermöglicht. In der Regel muss hierzu die Digitalkamera über ein USB-Kabel direkt mit dem Drucker verbunden sein. PictBridge ist aber nicht zwingend auf eine USB-Verbindung festgelegt, sondern kann auch andere Verbindungsmöglichkeiten wie z.B. Bluetooth nutzen. Aktuelle Digitalkameras und Drucker bieten aber in der Regel nur die Verbindungsmöglichkeit über USB. Praktisch alle Hersteller von Digitalkameras nutzen diesen Standard.
21.02.06 21:46 (letzte Änderung)
1Solide aber nicht unbedingt magisch
2Die Ausstattung I
3Die Ausstattung II
4Druckkosten
5Druckqualität und -tempo: Fotodruck
6Druckqualität und -tempo: Grafikdruck
7Druckqualität und -tempo: Textdruck
8NEU: Firmware Update auf 1.4.7
9Bildverbesserer Contone
Technische Daten & Testergebnisse

104 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:18
22:37
21:33
20:26
18:33
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen