1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Leserartikel: Refill Canon BCI 3/6

Leserartikel: Refill Canon BCI 3/6: Der Griff zur Flasche :-)

Vor kurzem habe ich noch über Refill grundsätzlich nur gelächelt. Aber nun ja ... die Zeiten ändern sich und grad bei diesen weit verbreiteten Patronen Canon BCI-3/6 ist es ja so einfach, dass selbst ich das hinbekommen habe :-)

Mit der richtigen Vorbereitung und einer laut Statusmonitor 'fast leeren' Patrone sollte nicht allzu viel schief gehen. Warum 'fast leer'? Bei diesem Status befindet sich noch genügend Tinte im Schwamm, so dass man die Sättigung des Schwammes beim Refill vernachlässigen kann. Dieses beschleunigt die Prozedur doch erheblich.


Was man so braucht...

So ein paar Dinge sollte man schon zur Hand haben:

  • geeignete Tinte (sollte klar sein)
  • eine leere Patrone (hier eine BCI-3e BK)
  • Verschlußclip (hier von einer JetTec-Patrone)
  • Spritze mit Kanüle (hier 40mm)
  • ein "Rouladenspieß"
  • eine Kerze
  • Heißkleber

Dazu ´natürlich eine entsprechende Unterlage falls doch mal was kleckert ;-)


Ein Loch muß her...

Die Vertiefung an der Markierten Stelle ist für das Loch am Besten geeignet und läßt sich später wieder sehr einfach mit Heißkleber verschliessen.


...aber womit?

Der 'Rouladenspieß' oder ähnliches sollte vom Durchmesser her ca. doppelt so groß sein wie die Kanüle. Einmal über der Kerze schön heiß werden lassen und hinein damit. Natürlich kann man auch einen Handbohrer oder ähnliches benutzen.


Die Tinte muß rein...

Als erstes bitte den Verschlußclip auf die Patrone setzen. Somit kann nichts von der kostbaren Tinte einfach so auslaufen. Beim Ansetzen der Spritze bitte unbedingt drauf achten dass das Einfüllloch frei von Tinte bleibt. Ansonsten bildet sich beim füllen eine Blase und verursacht beim Platzen eine ziemliche Sauerei. Beim Füllen besteht keine Eile, also schön langsam und vorsichtig.


...aber darf nicht wieder raus!

Ist die Kammer voll, mit einem Topfen Heißkleber das Loch verschließen und etwas warten bis der Kleber anzieht. Danach einfach den Verschlußclip abnehmen. Achtung: 1-2 Tropfen Tinte treten aus, das ist ganz normal. Sollte es jedoch mehr sein dann ist das Loch nicht dicht.


Zur Kontrolle kann man die Patrone ruhig noch eine Zeitlang OHNE Clip stehen lassen um sicher zu gehen dass die Patrone wirklich dicht ist. Ein Auslaufen derselben im Drucker wäre fatal.

So einfach war das?

Ja war es. Im Grunde war ich auch überrascht wie schnell und unkompliziert das war. Mit etwas Sorgfalt gibts so gut wie keine Sauerei, bunten Finger oder ähnliches. Ich verwende übrigens InkTec-Tinte. Eine Empfehlung möchte ich zu dieser Tinte allerdings noch nicht abgeben. Sie verursacht zur Zeit zwar keinerlei Probleme und die Prints sind wirklich überzeugend, allerdings fehlen mir da noch die Langzeiterfahrungen. Zu gegebener Zeit werde ich das dann hier ergänzen. Und nun viel Spass beim Spritzen :-))

08.08.05 18:53 (letzte Änderung)

35 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:25
08:19
08:18
08:15
18:39
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 709,00 €1 Kyocera Ecosys M6630cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 519,83 €1 Kyocera Ecosys P6235cdn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 929,00 €1 Kyocera Ecosys M6235cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 344,96 €1 Kyocera Ecosys P6230cdn

Drucker (Laser/LED)

ab 157,87 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 178,33 €1 HP Officejet Pro 7740

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen