1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Leserartikel: Refill Canon BCI 3/6

Leserartikel: Refill Canon BCI 3/6: Der Griff zur Flasche :-)

Vor kurzem habe ich noch über Refill grundsätzlich nur gelächelt. Aber nun ja ... die Zeiten ändern sich und grad bei diesen weit verbreiteten Patronen Canon BCI-3/6 ist es ja so einfach, dass selbst ich das hinbekommen habe :-)

Mit der richtigen Vorbereitung und einer laut Statusmonitor 'fast leeren' Patrone sollte nicht allzu viel schief gehen. Warum 'fast leer'? Bei diesem Status befindet sich noch genügend Tinte im Schwamm, so dass man die Sättigung des Schwammes beim Refill vernachlässigen kann. Dieses beschleunigt die Prozedur doch erheblich.


Was man so braucht...

So ein paar Dinge sollte man schon zur Hand haben:

  • geeignete Tinte (sollte klar sein)
  • eine leere Patrone (hier eine BCI-3e BK)
  • Verschlußclip (hier von einer JetTec-Patrone)
  • Spritze mit Kanüle (hier 40mm)
  • ein "Rouladenspieß"
  • eine Kerze
  • Heißkleber

Dazu ´natürlich eine entsprechende Unterlage falls doch mal was kleckert ;-)


Ein Loch muß her...

Die Vertiefung an der Markierten Stelle ist für das Loch am Besten geeignet und läßt sich später wieder sehr einfach mit Heißkleber verschliessen.


...aber womit?

Der 'Rouladenspieß' oder ähnliches sollte vom Durchmesser her ca. doppelt so groß sein wie die Kanüle. Einmal über der Kerze schön heiß werden lassen und hinein damit. Natürlich kann man auch einen Handbohrer oder ähnliches benutzen.


Die Tinte muß rein...

Als erstes bitte den Verschlußclip auf die Patrone setzen. Somit kann nichts von der kostbaren Tinte einfach so auslaufen. Beim Ansetzen der Spritze bitte unbedingt drauf achten dass das Einfüllloch frei von Tinte bleibt. Ansonsten bildet sich beim füllen eine Blase und verursacht beim Platzen eine ziemliche Sauerei. Beim Füllen besteht keine Eile, also schön langsam und vorsichtig.


...aber darf nicht wieder raus!

Ist die Kammer voll, mit einem Topfen Heißkleber das Loch verschließen und etwas warten bis der Kleber anzieht. Danach einfach den Verschlußclip abnehmen. Achtung: 1-2 Tropfen Tinte treten aus, das ist ganz normal. Sollte es jedoch mehr sein dann ist das Loch nicht dicht.


Zur Kontrolle kann man die Patrone ruhig noch eine Zeitlang OHNE Clip stehen lassen um sicher zu gehen dass die Patrone wirklich dicht ist. Ein Auslaufen derselben im Drucker wäre fatal.

So einfach war das?

Ja war es. Im Grunde war ich auch überrascht wie schnell und unkompliziert das war. Mit etwas Sorgfalt gibts so gut wie keine Sauerei, bunten Finger oder ähnliches. Ich verwende übrigens InkTec-Tinte. Eine Empfehlung möchte ich zu dieser Tinte allerdings noch nicht abgeben. Sie verursacht zur Zeit zwar keinerlei Probleme und die Prints sind wirklich überzeugend, allerdings fehlen mir da noch die Langzeiterfahrungen. Zu gegebener Zeit werde ich das dann hier ergänzen. Und nun viel Spass beim Spritzen :-))

08.08.05 18:53 (letzte Änderung)

35 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:06
14:47
14:17
14:12
13:55
21.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 583,84 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,84 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen