DC › Forum › Weitere Geräte › Kopierer

Kann man Dokumente in Laminierfolien durch den ADF jagen?

Antwortenletzte Antwort #11

Themavon thoppss019.03.2016, 18:16 Uhr
Hallo. Kann man Dokumente, die man in eine Laminierfolie gelegt hat (nur eingelegt, nicht zulaminiert) durch einen automatischen Einzug jagen?
Die Temperatur dürfte ja nicht höher sein als im Laminiergerät ;) Schmelzen sollte also nichts.
Kann es Probleme geben oder sollte sowas unbedenklich sein?
Falls unbedenklich, gilt das auch für Duplex-Einzug?
(Bitte nicht ausprobieren. Übernehme keine Haftung für dadurch defektgegangene Geräte ;) Aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.)
MfG, thoppss
#1von hjk715Redakteur19.03.2016, 19:11 Uhr
Naja wenn man den anderen Thread nicht kennt wurde man erstmal an einen Witz denken ;-)

Áber leider funktioniert deine Idee wohl in der Praxis nicht. Die meisten ADF können nur recht dünnes Papier einscannen (in der Regel 60-120g/m² manchmal auch etwas höher) Laminierfolien sind meist zu steif für so einen ADF und die enge Radien. Zudem spiegeln die ganz gut so dass es dort auch Probleme geben kann.
Ein ADF wird ansonsten nicht warm ;-), nur ist die Gefahr groß das ein User das dann auch in den normalen Einzug leg und dann wird es gefährlich
#2von Jokke4719.03.2016, 19:24 Uhr
Hallo thoppss,

Du hast mich gerade an etwas erinnert:
Ich habe mal bei einem Gerät Hüllen gesehen, in die man kleinere Schriftstücke einlegte, wenn man sie faxen wollte. Die wurden dort mit geliefert.
Eine Suche brachte dann das Wort Faxhülle zum Vorschein.

Weitere Stichworte folgten dann schnell:
faxhülle durable, faxhülle, Telefaxversand-Hülle, Faxversand-Hülle, Telefax-Hülle, Telefaxhülle, Scanhülle, Kopierhülle

Die gibt es einzeln zu kaufen.

Meistens habe ich welche von der Fa. Durable gefunden, 212x316mm groß (etwas A4), 2 Stück für ca. 3,- bis 6,- € gesehen. Es gibt da auch welche, wo erwähnt ist, dass sie einen transparenter Vorder- und einen weißen Rückendeckel haben.

Dazu, ob die allerdings duplex-geneignet sind, habe ich nichts gesehen. Preislich sollte das nicht das Problem sein, aber was sagt das Gerät evtl. dazu.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 19.03.16, 19:36 vom Autor geändert.
#3von thoppss019.03.2016, 20:31 Uhr
Danke für die schnelle Antworten.
Vielleicht erstmal zum Hintergrund: Ursprünglich habe ich nach einer Möglichkeit gesucht beidseitig (duplex) von A6 auf A6 zu kopieren. Das ginge auch; einwandfrei allerdings nur mit sehr teuren Multifunktionsdruckern. Daher überlege ich nun aus der Not eine Tugend zu machen und das A6-Formular auf einem A5-Papier zu platzieren (bastele noch an dem Prototypen). Hätte den positiven Nebeneffekt dass man auf dem Rest-A5, das nicht vom A6 bedeckt wird noch Zusatzinfos, wie Firmenlogo/-telnr. o.ä. vordrucken könnte. Das ganze kommt dann in eine A6-Laminierfolie und bleibt natürlich offen, damit es mehrfach wiederverwendbar ist. Alles in allem wäre das dann ein wiederverwendbares A5-Formular mit einem "Loch" für das A6-Formular. A5-Duplexscan und -druck schaffen nämlich auch die nicht ganz so teuren Geräte.

Zu hjk's Kommentar:
Zum angesprochenem Problem mit der Dicke: Die Folie, die ich hier habe, ist sehr dünn. Da gibt es auch verschieden Sorten. Wenn ich also dünnes Papier verwende, sollte ich nicht über 120 g/m² liegen. Zu steif dürfte das eigentlich nicht sein.
Das Spiegeln könnte natürlich ein Problem sein. Müsste man testen.
Meinst du mit "normalen Einzug" den Druckpapier-Einzug? Dafür würden meine MA schon eine Einweisung bekommen. Manchmal geschehen zwar komische Dinge, aber dass jemand das zu kopierende Schriftstück ins Papierfach steckt, dazu sollte es wohl nicht kommen. Wenn dann wird eh mit vorgeladenen Papierkassette gearbeitet.

Zu jokkes Kommentar:
Diese Fax- bzw. Scanhüllen hatten mich auch auf die Idee gebracht. Nur hatte ich Bedenken ob das jetzt besondere Materialien sind, oder obs eine "einfache Laminierfolie" auch tut. Weißer Rückendeckel wäre z.B. in meinem Fall (beidseitiger Scan und Druck) nicht zielführend. Vielleicht sollte ich den ein oder anderen Herstelle mal anschreiben, ob es machbar wäre. Glaube aber nicht dass die sich da festlegen werden. Schon aus Garantie-Gründen.

Zum Duplexscan-Problem:
Ich schätze das der "Hinweg" kein Problem sein sollte, befürchte aber beim "Rückweg", also dem Scan der Rückseite, dass die Folie auffleddern könnte, da sie ja nicht verschlossen ist. Müsste mal recherchieren, ob es Laminierfolien gibt, die nur an einer der langen Seiten offen sind.
#4von Jokke4719.03.2016, 21:19 Uhr
Hallo thoppss,

hatte da einen Moment lang einen Anflug von geistiger Umnachtung, weil ich bei der weißen Rückseite einen Vorteil sah, aber "duplex" vergessen hatte.

Mit den Laminierfolien könnte man evtl. auch basteln:
Du nimmst eine A5-Folie und legst sie vorsichtig so zwischen 2 dünne Stoffschichten, dass Du Dir mit der Kante eines Bügeleisens eine passgerechte Tasche "laminierst"; es also nur um den Bereich des Rezepts an 2 weiteren Seiten eine dünne Linie schließt. So könntest Du es auf eine bestimmte Position begrenzen. Evtl. kannst Du dann auf diese Art die übrigen Ränder auch etwas aneinander heften, damit sie sich nicht immer öffnen.

Ich habe mal versucht das zu skizzieren (siehe Anhang). An der unteren Seite habe ich eine kleine Unterbrechung in der "Bügeleisen-Laminierung" gelassen, damit dort evtl. eingeschlossene Luft (beim Scannen) entweichen kann.

Ich hoffe die Kanten werden dadurch nicht zu steif.

Grüße

Jokke

angehängte Bilder

Beitrag wurde am 19.03.16, 21:20 vom Autor geändert.
#5von thoppss019.03.2016, 22:02 Uhr
Die Idee klingt gut. Bei der Zeichnung kommen die Proportionen zwischen A6 und A5 zwar nur suboptimal hin ;) aber das sollte prinzipiell machbar sein. Vielleicht starte ich morgen mal einen Testlauf. Dann gibts nur noch vier mögliche Faktoren an denen es scheitern könnte:
1) ADF zieht Laminierfolie nicht (duplex) ein
2) schlechte Kopie aufgrund von Spiegelungen
3) Konfiguration des Druckers nicht möglich oder zu kompliziert
4) Nicht-Akzeptanz beim Kunden ("Sonst war das doch immer A6!?")
Ich werde berichten.
#6von MNeumann8Redakteur20.03.2016, 03:31 Uhr
Im ADF dürfte eigentlich keine Hitze entstehen. Auch beim Duplex-Einzug müsste (!) eigentlich nichts passieren.

In das Druckwerk sollte man das aber wahrscheinlich nicht schicken, da die Laminiertemperatur nur ca. 60 - 80°C ist, während der Toner (bei Laserdruckern, klar) im Drucker auf 180°C erhitzt wird.

Trotzdem werde ich mal nachfragen, ob da jemand Erfahrungen mit hat.

Gruß,
Martin Neumann

Edit: Ups, ich hatte hier noch eine alte Version des Threads offen, und sehe gerade, dass meine Antwort praktisch obsolet ist. Sorry.
Beitrag wurde am 20.03.16, 03:32 vom Autor geändert.
#7von wuro019.07.2016, 22:55 Uhr
Hallo, sorry dass ich das hier nochmal aktiviere, aber habe nirgendswo im Netz eine entsprechende Info finden können.

Meine Mutter hat sich einen Epson WF3620 mit DADF gekauft. Kann sie damit z.B. Kassenbons (einseitig) mit den ADF einscannen, falls ich ihr eine sog. Faxhülle (z.B. Durable Faxhülle/2346-02) kaufe? Hat jemand Erfahrung mit solchen Hüllen?

Bin für jede Hilfe dankbar.

angehängte Bilder

Beitrag wurde am 19.07.16, 23:02 vom Autor geändert.
#8von serhat_abaci18819.07.2016, 23:12 Uhr
ich würd es mit solchen hüllen lassen!
einfach auf den Auflicht scanner legen und ein weißes blatt papier dahinter
#9von chg1020.07.2016, 00:49 Uhr
Mit dunkelgrauem oder schwarzem Papier scheint die Rückseite des Kassenzettels nicht durch, wenn dort auch etwas draufgedruckt ist.
#10von hjk715Redakteur20.07.2016, 09:14 Uhr
Der Epson kann das ohne Hilfe nicht, ich würde da auch eher die Auflage dazu nehmen, zumal man hier auch mehrere Bons gleichzeitig einscannen kann. So mache ich das zumindest. Ist auch nicht schwieriger als über den ADF, wenn man da vorher alles in eine Hülle legen muss.
Ansonsten sollte man sich einen Scanner zulegen der dafür ausgelegt ist.
#11von wuro020.07.2016, 09:42 Uhr
Danke für Antworten! Hat uns mögliches Ärgernis erspart. :)
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absendes des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
Advertorial
Online Shops
Artikel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Brother HL-L9310CDW

Drucker (Laser)

Neu   Brother HL-L9310CDWT

Drucker (Laser)

Neu   Brother HL-L8260CDW

Drucker (Laser)

Neu   Brother HL-L8360CDW

Drucker (Laser)

ab 198,99 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 337,98 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,90 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 164,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,00 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 269,08 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Mitgliedschaften

IVWAGOF

Sponsor-Partner

BrotherHPKyocera Document SolutionsMondiRicohSamsung

Anzeigen-PreislisteDatenschutzImpressummobile Seite

© 1998-2017 Druckerchannel.de - Alle Angaben ohne Gewähr.

Merkliste

×
Drucker vergleichen