Druckkosten.deRegistrierenAnmelden

DC › Artikel › Testberichte › Farblaserdrucker › Multifunktion

10. Juli 2013 › Test: Farblaser-Multifunktionsdrucker Druckansicht
Vergleichstest: Schnelle Farblaser-Multifunktionsgeräte
Teamworker
von Frank Becker
Seite « Erste« vorherigenächste »
Kompakte Multifunktionsgeräte in Abteilungen und Arbeitsgruppen entlasten die großen zentralen Druck- und Kopiersysteme innerhalb von Unternehmen. Druckerchannel testet fünf aktuelle Modelle, die auch für kleinere Firmen oder Mittelständler interessant sind.
Arbeitsgruppengräte bieten sich an, wenn schnelle Ausdrucke gefragt sind, sei es für die anstehende Teambesprechung oder ein Mustervertag für einen neuen Kunden. Mit den kompakten Multifunktionsgeräten muss man zudem nicht für jede Druckseite zum Kopiererraum laufen, da die kleinen Alleskönner meist in der Nähe vom Arbeitsplatz stehen.

Mit ihren Druck-, Kopier- und Scan-Funktionen haben die kompakten Lasergeräte das Zeug, den gesamten Dokumentenworkflow zu übernehmen. Wie gut die Geräte ihre Aufgaben meistern, hat Druckerchannel mit aktuellen Modellen getestet.

Schnelle Farblaser-Multifunktionsgeräte: Von HP, Kyocera, Lexmark, Oki und Xerox.
Schnelle Farblaser-Multifunktionsgeräte: Von HP, Kyocera, Lexmark, Oki und Xerox.
Zur Auswahl kamen fünf Multifunktionsgeräte, die alle mit Netzwerk, Vorlageneinzug (ADF), Fax und Duplexer ausgerüstet sind, zwischen 25 und 35 Seiten pro Minute schnell sind und vom USB-Stick drucken können.
Die Testkandidaten
Preis (UVP, ca.)
HP Laserjet Enterprise 500 Color MFP M575f2.410 Euro
Kyocera FS-C2626MFP2.320 Euro
Lexmark X748de2.470 Euro
Oki MC562dnw930 Euro
Xerox Workcentre 6605V/DN1.150 Euro
© Druckerchannel (DC)
Von Oki mussten wir uns für den MC562dnw entscheiden, weil die ganz neuen Oki-Modelle MC760/MC770 zum Test noch nicht zur Verfügung standen.

Auf den folgenden Seiten geht Druckerchannel auf alle wichtige Themen wie die Druckqualität, die Druckkosten, die Bedienung und so weiter genau ein.

Druckerchannel-Fazit

Frank Becker: Testet Farblaser-MFPs.
Frank Becker: Testet Farblaser-MFPs.
Der HP Laserjet Enterprise 500 Color MFP M575f und der Lexmark X748de sind die teuersten Geräte im Test - dafür können sie im Vergleich mit den besten Eigenschaften überzeugen: Sie lassen sich einfach bedienen, haben große Touchscreens, ein flottes Arbeitstempo und eine gute Druckqualität. Lexmark ist nach dem Einschalten schnell einsatzbereit, während der HP lange braucht, bis die Maschine druckbereit ist. Da Geräte in dieser Leistungsklasse in der Regel ohnehin immer eingeschaltet bleiben, fällt dieser Umstand nicht so schwer ins Gewicht.

Bei den Druckkosten ist der Lexmark sogar noch günstiger als der Kyocera-Drucker. Auch bei der Ausstattung erreicht der Lexmark die höchste Punktzahl.

Dafür hat HP bei der Bedienung die Nase vorn. Das riesige, klappbare Display erleichtert das Arbeiten mit dem Gerät enorm. Jedoch die zu kleine Papierkassette mit 250 Blatt. Ein Drucker dieser Klasse sollte in der Standardausstattung bereits mit einer 500-Blatt-Kassette ausgestattet sein. Nur Lexmark und Xerox haben ihre Geräte mit einem großzügig dimensionierten 550-Blatt-Fach ausgestattet.

Die beiden Modelle Kyocera FS-C2626MFP und Xerox Workcentre 6605V/DN liegen bei der Bedienung auf Augenhöhe. Sowohl vom Bedienkonzept mit klassischen Funktionstasten und Touchscreen als auch vom Funktionsumfang sind die Geräte recht ähnlich. Wegen nicht klappbarem Display haben es Rollstuhlfahrer schwer, die Multifunktionsgeräte zu bedienen. Der Kyocera ist im Unterhalt deutlich günstiger als der Xerox-Drucker.

Der Oki MC562dnw bietet als einziger Drucker im Test den kabellosen Druck. Zudem scheint Oki das meiste Vertrauen in sein Produkt zu haben, denn auf den MC562dnw gibt es drei Jahre Vorort-Garantie. Der günstige Preis von unter 1.000 Euro UVP schlägt sich jedoch auf die Ausstattung nieder: kein Touchscreen, kleine Papierkassette und lediglich ein CIS-Scanner.

12.07.13 09:21 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Teamworker
2Die Testsieger
3Die Verbrauchsmaterialien
4Die Druckkosten
5Papierspezifikationen
6Der Platzbedarf
7Die Schnittstellen / Druck vom USB-Stick und Smartphone
8Ergonomie: Menübedienung
9Druckqualität bei Fotos
10Druckqualität bei Grafiken
11Druckqualität bei Texten
12Drucktempo: Texte, Grafiken, Fotos
13Treiberfunktionen
14Scannen: Qualität und Tempo
15Kopieren: Qualität und Tempo
16MIC - Machine Identification Code
17Interne Webserver / Passwörter
Technische Daten und Testergebnisse
Marktübersicht Multifunktionsgeräte (Farblaser)

44 Wertungen

 

1

Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen.
© 1998-2014 Druckerchannel.de - Alle Angaben ohne Gewähr.